Interpharm 2016 – Festvortrag

PTAheute-Kongress: Gewohnt praxisnah

Im Rahmen der Interpharm wurde nicht nur Apothekerinnen und Apothekern zwei Tage lang geballtes Fachwissen präsentiert, auch PTA und PKA ­kamen auf ihre Kosten. Während der PTAheute-Kongress am Freitag ganz im Zeichen der Apothekenpraxis stand, drehte sich am Samstag alles um das Thema Rezeptur. Speziell für PKA wurde am Freitag das PKAaktiv-Seminar angeboten.
Foto: DAZ/C. Hartlmaier

Das PKAaktiv-Seminar war auch in diesem Jahr wieder gut besucht.

Mit dem Thema „Beratung bei der Abgabe von Schmerzmitteln“ startete der PTAheute-Kongress 2016. Im Anschluss wurden Vorträge über ZNS-aktive Phytopharmaka, Dokumentation und QMS in der Apotheke, die Selbstmedikation bei gastrointestinalen Erkrankungen und die Frage, wo die Grenzen von Ernährungstrends wie „paleo“ oder „vegan“ liegen, gehalten. Durch die wichtigsten Homöopathika in der Selbstmedikation wurde der erste Kongresstag abgerundet.

Foto: DAZ/C. Hartlmaier

Neu: Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des PTAheute-Kongresses wurden in einem Kongressheft alle Vortragsfolien zur Verfügung gestellt.

Für viele PTA gehört das Anfertigen von Rezepturen in der Apotheke zum Arbeitsalltag. Daher war das Interesse am Rezeptur-Symposium während des zweiten PTAheute-Kongresstages groß. Hier wurde unter anderem erläutert, was bei der Anfertigung von Suspensionssalben und Pasten zu beachten ist und warum der pH-Wert als „Vater aller Rezepturprobleme“ gilt. Auch obsolete Wirkstoffe galt es zu besprechen, ebenso wie die Verarbeitung von Kleinstmengen, die richtige Packmittel-Auswahl sowie Geräte in der Rezeptur.

Foto: DAZ/C. Hartlmaier

Dr. Iris Milek, Chefredakteurin der PTAheute, führte durch den PTAheute-Kongress.

Mehr zum PTAheute-Kongress und zum PKAaktiv-Seminar lesen Sie in PTAheute Nr. 8/2016 ab Seite 90. Sie liegt der Deutschen Apotheker Zeitung Nr. 15 bei, die am 14. April 2016 erscheint.

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.