Was Wann Wo

Veranstaltungen

Überregional

IX. MBA-Aufbaustudiengang in Bayreuth

Im September 2016 startet der IX. MBA-Aufbaustudiengang an der Universität Bayreuth. Der MBA-Aufbaustudiengang „Health Care Management“ wurde in Kooperation mit der Campus-Akademie der Universität Bayreuth und der Wirtschaftsakademie Deutscher Apotheker, Offenbach, ins Leben gerufen. Pharmazeutinnen und Pharmazeuten können mit nur einem Zusatzsemester (3 Wochen Präsenzphase) den international anerkannten akademischen Titel erlangen.

Voraussetzung für den MBA ist der ­erfolgreiche Abschluss des WDA-Studienganges „Praktischer Betriebswirt für die Pharmazie“, der ebenfalls in Bayreuth durchgeführt wird. In diesem Studiengang wird Basiswissen für betriebswirtschaftliche Kompetenz vermittelt. Im anschließenden einsemestrigen MBA-Aufbaustudium wird in praxisbezogenen Beispielen und Fallstudien das erlernte betriebswirtschaftliche Wissen weiter ausgebaut und perfektioniert.

Anmeldung und Info

Anmeldeschluss: Freitag, 12.08.2016.

WDA – Wirtschaftsakademie Deutscher Apotheker GmbH, Strahlenbergerstr. 112, 63067 Offenbach, www.wda-akademie.de, info@wda-akademie.de

Baden-Württemberg

Seminar der LAV-Akademie: Pharmazeutisches Fehlermanagement

Im Seminar für ApothekeninhaberInnen, ApothekenleiterInnen, FilialleiterInnen, ApothekerInnen, QMB, PTA in leitender Funktion der LAV-Akademie wird Ihnen anhand von Praxisbeispielen, Studien und eigenen Risikoanalysen vorgestellt, welche Fehler in der Apotheke entstehen können. Dazu gehören die Abschätzung der pharmazeutischen, betriebswirtschaftlichen und strategischen Folgen für den Betrieb sowie die Bewertung, inwiefern Arbeitsabläufe verändert oder optimiert werden müssen.

Termin und Ort

Mittwoch, 20. April, 19.30 – 22.00 h in Stuttgart

Referent

Dr. rer. nat. Armin Edalat, Apotheker und Filialleiter

Kosten

LAV-Mitglieder: 149,00 Euro zzgl. ges. MwSt. (gilt auch für Apothekenmitarbeiter und LAV-Mitglieder anderer Bundesländer); LAV-Nichtmitglieder: 223,50 Euro zzgl. ges. MwSt.

Anmeldung und Info

LAV-Akademie, Tel. (07 11) 2 23 34-66, seminare@apotheker.de, www.lav-akademie.de

Brandenburg

DIN EN ISO 9001:2015 – Wie setze ich die Änderungen praktisch um?

Im Seminar der Landesapothekerkammer Brandenburg wird gezeigt, wie Sie die neuen und geänderten Anforderungen nutzbringend in Ihrem QMS anwenden und unter Verwendung des elektronischen Musterhandbuches (eQMH) umsetzen oder sich auf die (Re-)zertifizierung nach der neuen Norm und der QMS-Satzung der Landesapothekerkammer Brandenburg vorbereiten können.

Diese Veranstaltung richtet sich ausschließlich an Apotheken, die QMS-zertifiziert sind bzw. sich (re-)zertifizieren lassen möchten. Grundlagenwissen zur Norm DIN EN ISO 9001 und zur QMS-Satzung der LAK Brandenburg wird vorausgesetzt.

Termin und Ort

Mittwoch, 20.04., 10.00 bis 17.30 h

Apothekerhaus, Am Buchhorst 18, 14478 Potsdam

Referent

Dipl. Ing. Thomas Ertner, DGQ-Qualitätsmanager und DGQ-Auditor Qualität

Anmeldung und Info

LAK Brandenburg, Sabine Klatt, Am Buchhorst 18, 14478 Potsdam, Tel. (03 31) 8 88 66 18, service@lakbb.de und www.lakbb.de, Rubrik: Aus-, Fort- und Weiterbildung, Fortbildung, Termine

Rheinland-Pfalz

Zentrale Fortbildung der LAK

Die zentrale Fortbildung der Landesapothekerkammer Rheinland-Pfalz findet am 23./24. April statt.

Ort

Philosophicum der Universität Mainz Jakob-Welder-Weg 18, 55128 Mainz

Programm

Vorveranstaltung am 23. April, 9.30 – 13.00 h in Raum P 6 zum Thema „Aspekte der AMTS bei Osteoporosepatienten“ (Dr. Dirk Keiner)

Kostenbeitrag 35,00 Euro

Zentrale Fortbildung im Hörsaal P1 zu Schwerpunktthemen aus Schladming 2016: „Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts und der Leber“

Samstag, 23. April

  • 15.00 h Begrüßung der Tagungsteilnehmer durch den Präsidenten der Landesapothekerkammer Rheinland-Pfalz, Dr. Andreas Kiefer
  • 15.15 h Der Gastrointestinaltrakt als Ort der Arzneimittelapplikation (Prof. Dr. W. Weitschies, Greifswald)
  • 16.30 h Kolonkarzinom – Prävention, Früherkennung, Therapie (Prof. Dr. M. Möhler, Mainz)
  • 17.45 h Pause
  • 18.00 h Phytopharmaka in der Gastroenterologie (Prof. Dr. R. Fürst, Frankfurt am Main)
  • 19.15 h Schlusswort des Präsidenten

Sonntag, 24. April

  • 10.00 h Pharmakotherapie der chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (Prof. Dr. G. Bendas, Bonn)
  • 11.15 h Nahrungsmittelallergien und Nahrungsmittelintoleranzen (Prof. Dr. M. Smollich, Rheine)
  • 12.30 h Schlusswort des Präsidenten

Moderation und wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Gerd Dannhardt

Info und Anmeldung

Landesapothekerkammer Rheinland-Pfalz, www.lak-rlp.de

Schleswig-Holstein

Fortbildungskongress Ostseebad Damp

Der Fortbildungskongress der Apothekerkammer Schleswig-Holstein findet zum Thema Herz am 23. und 24. April im Ostseebad Damp statt.

Programm

Samstag

Kongresszentrum Raum Schleswig, Moderation: Prof. Dr. Walter Raasch

  • 15.00 – 15.30 h Begrüßung durch den Präsidenten der AK Schleswig-Holstein, Gerd Ehmen
  • 15.30 – 16.15 h Arzneimitteltherapie bei Myokardinfarkt, Prof. Dr. Holger Thiele, Lübeck
  • 16.15 – 17.00 h Ursache für Myokardinfarkt: Umwelt oder Genetik?, Prof. Dr. Jeanette Erdmann, Lübeck
  • 17.00 – 17.30 h Pause
  • 17.30 – 18.15 h Vorhofflimmern und NOAKs, Prof. Dr. Norbert Frey, Kiel
  • 18.15 – 19.00 h Aus dem Takt geraten: Wie helfen Antiarrhythmika? Prof. Dr. Hendrik Bonnemeier, Kiel

Praxisfortbildung für PTAs zum Thema Pharmakologie der Herzmedikamente, 15 – 18 h, Referent: Matthias Bastigkeit, Raum Eckernförde

Sonntag

Kongresszentrum Raum Schleswig, Moderation: Prof. Dr. Walter Raasch

  • 9.00 – 9.45 h Die „INs and OUTs“ in der Therapie der Herzinsuffizienz, Prof. Dr. Walter Raasch, Lübeck
  • 9.45 – 10.30 h Über die Bedeutung der Herzfrequenzsenkung bei der Herzinsuffizienz, Prof. Dr. Joachim Weil, Lübeck
  • 10.30 – 11.00 h Pause
  • 11.00 – 11.45 h Gentherapie für schwache Herzen, PD Dr. Sven ­Pleger, Heidelberg
  • 11.45 – 12.30 Uhr Telemedizin bei Herzschwäche, Prof. Dr. Gert Richardt, Bad Segeberg
  • 13.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Praxisfortbildung für PTAs zum Thema Mikronährstoffe für die Herzgesundheit, 9 – 12 h, Referentin: Dr. Annabelle Fenske, Raum Eckernförde

Anmeldung und Info

AK Schleswig-Holstein, Düstern­brooker Weg 75, 24105 Kiel, anke.oestreich@aponet.de

Westfalen-Lippe

Rezeptur-Workshop Herstellung von Kapseln

Der Workshop findet im Rahmen von „Rezepturfit“ der Apothekerkammer Westfalen-Lippe statt und umfasst sowohl einen theoretischen als auch einen Laborteil, in dem Sie selbst tätig werden. So werden Sie an konkreten Beispielen aus der Apothekenrezeptur u. a. Kompatibilitätsprobleme kennenlernen. Abgerundet wird der Workshop durch eine Diskussionsrunde, mit der Möglichkeit, offen gebliebene Fragen zu stellen.

Termine

Castrop-Rauxel: 13. 4.

Gelsenkirchen: 16. 4.

Siegen: 30. 4.

jeweils 9.00 bis 17.15 Uhr

Kosten

91,00 Euro

Anmeldung und Info

Apothekerkammer Westfalen-Lippe, Meike Vogelpohl, Tel. (02 51) 5 20 05 14

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.