Wirtschaft

Bayer: Dermatologie vor Verkauf

cha/dpa-AFX | Der Verkauf des Dermatologie-Geschäfts des Pharmakonzern Bayer steht offenbar kurz vor dem Abschluss.

Möglicher Käufer sei Avista Capital Partners, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Mittwoch unter Berufung auf mit der Situation vertraute Personen. Andere mögliche Bieter seien ausgeschieden. Das Geschäft könnte auf eine Bewertung von mehr als 800 Mio. Euro kommen. Noch im laufenden Jahr sei ein Abschluss denk­bar. Eine endgültige Entscheidung sei aber noch nicht gefallen. Ursprünglich hatte Bayer laut Kreisen im September mehr als eine Milliarde Euro angepeilt.

Gegenüber der AZ wollte Bayer sich zu den Verkaufsgerüchten nicht äußern. Es sei aber sicher, dass Produkte wie Bepanthen und Canesten beim Bayer Konzern verbleiben würden. |

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.