Wirtschaft

Mehr Kunden, mehr Kredite

ApoBank veröffentlicht Halbjahreszahlen

wes | Man spüre zwar zunehmend Gegenwind bei den Er­trägen, die steigende Zahl an Kunden und Kreditvergaben ­seien aber ein Zeichen für das Vertrauen der Kunden, so Vorstandschef Herbert Pfennig über die am Donnerstag veröffentlichten Halbjahreszahlen der Apotheker- und Ärzte-Bank (ApoBank).

Die Zahl der ApoBank-Kunden stieg im ersten Halbjahr 2016 von 397.000 auf 406.000, die der Mitglieder von 107.768 auf 108.382, den Kreditbestand konnte die Standesbank um rund 700 Mio. auf 28,5 Mrd. Euro ausweiten.

Auch der Jahresüberschuss nach Steuern ist gestiegen – auf 30,4 Mio. Euro; zum 30. Juni 2015 lag er bei 27,4 Mio. Euro. Das Betriebsergebnis nach Steuern sank dagegen auf 77,8 Mio. Euro, im letzten Jahr hatte es in den ersten sechs Monaten bei 88,2 Mio. Euro gelegen. Dieser Rückgang war jedoch, nicht zuletzt wegen der anhaltenden Niedrigzinsphase, erwartet worden.

Auf die anhaltend niedrigen Zinsen verweisen die ApoBanker auch beim Zinsüberschuss, der von rund 360 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2015 auf aktuell 332,4 Mio. sank. Das Darlehensneugeschäft entwickle sich dabei stabil (3,0 Mrd. Euro im 1. Halbjahr), der Trend zu kurzfristigen Anlagen setze sich fort. Ebenfalls stabil entwickelte sich der Provisionsüberschuss, der zur Jahresmitte bei 68,5 Mio. Euro lag (2015: 67,8 Mio. Euro). Positiv hätten sich die Vermögensverwaltung, der Zahlungsverkehr und das Versicherungsgeschäft entwickelt. Etwas zugelegt hat die ApoBank bei den Verwaltungsausgaben (243,6 Mio. Euro, nach 240,5 Mio. im Vorjahr), was sie vor allem auf IT-Projektkosten zurückführt. Der Anstieg bei den Gehältern im Zuge des Mitarbeiterausbaus sei dagegen durch geringere Zuführungen zu Pensionsrückstellungen „überkompensiert“ worden, heißt es in der Mitteilung der Bank.

Für das zweite Halbjahr stehe weiterhin der Ausbau des Provisionsüberschusses im Fokus, insgesamt sei ein stabiler Jahresüberschuss geplant, um Rücklagen und Reserven stärken und eine konstante Dividende ausschütten zu können. |

Das könnte Sie auch interessieren

ApoBank mit guten Zahlen für 2015 – Dividende von 4 Prozent vorgeschlagen

„Sehr erfreuliches“ Geschäftsjahr

Hoffen auf stabile Dividende

Zuwächse bei der Apobank

Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2020

ApoBank mit Halbjahresergebnis zufrieden

Halbjahresergebnis der apoBank

ApoBank: Gerüstet für den Stresstest

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.