Wirtschaft

Wirtschaftsticker

Pfizer schließt Hospira-Übernahme ab

Pfizer Deutschland bündelt seine bewährten Arzneimittel sowie die Biosimilars und injizierbaren Präparate des im letzten Jahr übernommenen Herstellers Hospira in der neuen Pfizer Pharma PFE. Die unter dem Dach der Pfizer Deutschland geführte Tochter ist Zulassungs­inhaber bzw. nationaler Repräsentant von über 100 Arzneimitteln. Alle PZN bleiben unverändert. Mit drei Präparaten hat Pfizer nach eigenen Angaben das breiteste Biosimilar-Angebot in Deutschland. (Pfizer, 04.07.2016)

Celesio übernimmt britischen Pflegedienst

Celesio hat die Übernahme von Bupa Home Healthcare abgeschlossen, nachdem die britische Wettbewerbsbehörde CMA ihre Zustimmung erteilt hatte. Das bisher zum internationalen Gesundheits- und Versicherungskonzern Bupa gehörende Unternehmen bietet in Großbritannien häusliche Spezial-Krankenpflege an und betreut mit rund 1000 Mitarbeitern etwa 35.000 Patienten. Celesio betreibt in Großbritannien u. a. rund 1500 Apotheken sowie einen Pharmagroßhandel. (Celesio, 01.07.2016)

Zenk verlässt Geschäftsführung von Avie

Der Geschäftsführer der Apothekenkooperation Avie Thomas Zenk wurde mit Wirkung zum 30.06.2016 abberufen. Als Grund dafür nennt die Pressemeldung eine unterschiedliche Auffassung über die weitere Entwicklung des Unternehmens. Die alleinige Führung von Avie verbleibt in den Händen von Edwin Kohl. Avie ist eine hundertprozentige Tochter der Kohl Medical AG, zu der auch der Arzneimittelimporteur Kohlpharma gehört. (Avie, 01.07.2016)

Apotheken Umschau erreicht 20 Mio. Menschen

Die Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse 2016 (AWA) weist die Apotheken Umschau A+B erneut als Deutschlands reichweitenstärkste Zeitschriftenkombination aus: Sie erreicht netto 20,12 Millionen Menschen monatlich und gewinnt im Vergleich zum Vorjahr 90.000 Leser hinzu. Damit ist sie der meistgelesene Gesundheitstitel in Deutschland und wird von nahezu jedem dritten Deutschen Monat für Monat gelesen. (Wort & Bild Verlag, 08.07.2016)

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)