Wirtschaft

Die Stimmung fällt ins Sommerloch

APOkix: Wirtschaftliche Lage verschlechtert / Umfrage: Nein zur Plastiktüte

cha | Die Apotheker schätzen ihre wirtschaftliche Situation im Juni deutlich schlechter ein als im Vormonat: Mit 85,0 Punkten liegt der vom Kölner Institut für Handelsforschung (IFH) allmonatlich ermittelte Konjunktur­index um 5,0 Punkte niedriger als im Mai. Noch deutlicher zeigt sich die schlechte Stimmung beim Index für die Erwartungen: Dieser ist um 6,0 Punkte auf nunmehr 72,6 Punkte gefallen. Bei einem Wert von 100 Punkten halten sich positive und negative Einschätzungen die Waage.

Genau die Hälfte der befragten Apothekenleiter – und damit 3,6 Prozentpunkte weniger als im Vormonat – beurteilt die aktuelle Geschäftslage ihrer Apotheke als „neutral“, 17,5% bezeichnen sie als „sehr“ oder „eher positiv“, 32,5% sehen sie „sehr“ oder „eher negativ“. Dabei haben gegenüber dem Vormonat die positiven Einschätzungen leicht abgenommen, während die negativen Einschätzungen deutlich zulegten.

Ähnlich ist die Situation bei den Erwartungen: Hier rechnen 46,2% der Befragten – nach 51,4% im Vormonat – damit, dass die Geschäftsentwicklung in den kommenden 12 Monaten stabil bleibt. 13,3% der Apotheker erwarten eine starke oder leichte Verbesserung, 40,6% befürchten eine leichte oder starke Verschlechterung. Auch hier haben die positiven Erwartungen leicht abgenommen und die negativen deutlich zugelegt.

Beim APOkix Konjunkturindex hat sich die Stimmung deutlich eingetrübt.

Im Vergleich zum Juni 2015 ist der Index für die aktuelle Geschäfts­lage um 1,5 Punkte gesunken, der Index für die Erwartungen liegt mit einem Plus von 0,6 Punkten knapp über dem Vorjahreswert.

Die Bestrebungen innerhalb der EU, dass weniger Plastiktüten verwendet werden, finden bei den APOkix-Teilnehmern weitgehende Unterstützung: Mehr als neun von zehn befragten Apothekenleitern sind der Meinung, dass auch Apotheken verpflichtet seien, zum Verzicht auf Plastiktüten beizu­tragen.

Mit der Umsetzung scheint es allerdings noch zu hapern. Zwar gibt rund die Hälfte der Befragten an, dass weniger als 25% der Kunden eine Plastiktüte erhalten. Bei knapp einem Fünftel der Apotheken bekommen aber immer noch zwischen 50% und 75% der Kunden eine Plastiktüte.

Allerdings geben derzeit bereits 79,1% der Apotheken Tragetaschen aus anderen Materialien (z. B. Papier, Stoff) ab, weitere 13,2% planen dies für die Zukunft. Nur auf Nachfrage erhalten die Kunden bei 71,4% der Befragten eine Plastik­tüte, weitere 12,4% wollen dies zukünftig so handhaben. Immerhin knapp drei Viertel der Apotheker sind „voll und ganz“ oder „eher“ der Meinung, „dass Apotheken auf Plastiktüten vollständig verzichten können, da diese durch Tüten aus anderen Materialien ersetzt werden können, welche ebenfalls als diskrete Verpackung und Werbefläche dienen“.

Dennoch lehnen 42,6% der Apothekenleiter einen vollständigen Verzicht auf Plastiktüten ab. Gut jeder fünfte Befragte verzichtet aber schon jetzt vollständig auf Plastiktüten, und mehr als jeder Dritte beabsichtigt dies in Zukunft.

Kontroverse Meinungen zu Gebühren für Plastiktüten

In puncto Gebühren ist die Apothekerschaft gespalten: 28,2% verlangen bereits jetzt Geld für Plastik­tüten, weitere 26,9% planen dies. Dagegen verzichten 44,9% der Apothekenleiter auf eine Gebühr und wollen dies auch in Zukunft so handhaben. Hier spielt vor allem das Thema Diskretion eine Rolle: Für rund jeden vierten Befragten tragen Plastiktüten wesentlich zur Diskretion in der Apotheke bei und sollten daher nicht kostenpflichtig sein. Zudem meinen gut 30% der APOkix-Teilnehmer, dass bei der Abgabe von verschreibungspflichtigen Medikamenten auf eine Gebühr verzichtet werden sollte.

Allzu kompliziert wollen es sich die APOkix-Teilnehmer bei ihren Maßnahmen gegen Plastiktüten aber auch nicht machen: Fast 95% lehnen den Verleih von Stoffbeuteln gegen Pfand ab. |

APOkix wird vom Kölner Institut für Handelsforschung initiiert und durchgeführt, die Noweda eG unterstützt APOkix im Rahmen eines Sponsorings, Medienpartner ist der Deutsche Apotheker Verlag.

Das könnte Sie auch interessieren

APOkix: Erwartungen im Aufwind / Umfrage: Ergänzungssortiment unverzichtbar

Vorsichtiger Optimismus

APOkix: Erwartungen im Plus / Probleme mit Personal

Leichter Aufwind

APOkix: Wirtschaftliche Lage verschlechtert / Umfrage: Skepsis gegenüber Preiswettbewerb

Aufwärtstrend gestoppt

APOkix: Geschäftslage etwas schlechter / Lieferengpässe machen Beschaffung aufwendiger

Erwartungen im leichten Aufwind

Fast zwei Drittel der Befragten erwarten Verschlechterung / Kein Problem mit Datenschutz

APOkix: Die Stimmung ist im Keller

APOkix: Wirtschaftliche Lage verbessert / Umfrage: Furcht vor vermehrten Apothekenschließungen

Stimmung im Frühjahrsaufschwung

APOkix-Konjunkturindex im Zwei-Jahres-Tief / Umfrage: Lieferengpässe werden noch mehr zunehmen

Die Stimmung trübt sich weiter ein

APOkix: Mehrheit befürchtet Verschlechterung/Umfrage: Ausbau digitaler Angebote geplant

Apotheker weiter pessimistisch

APOkix-Umfrage zu Tüten in der Apotheke

In Zukunft ohne Plastik

APOkix: Mehr Optimismus als im Vorjahr – Umfrage zum Großhandel: Vertrauen schlägt Konditionen

Apotheker erwarten stabile Verhältnisse

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)