Aus den Ländern

Kaiserbesuch bei Kaiserwetter

Deutsche Apotheker-Ski- und Langlaufmeisterschaft in Berchtesgaden

BERCHTESGADEN (jb) | Die traditionellen Ski- und Langlauf-Wettbewerbe der Apotheker, die vor über 30 Jahren von der Sanacorp und dem Bayerischen Apothekerverband (BAV) ins Leben gerufen wurden, fanden vom 30. Januar bis 1. Februar im Berchtesgadener Land statt. Viele der mehr als 800 Teilnehmer sind bereits seit Jahren dabei. Bei Kaiserwetter und Neuschnee lieferten sich die Teilnehmer spannende Wettkämpfe im ­Riesenslalom und im Langlauf. Bei der Siegerehrung gab es noch ein besonderes Highlight.
Foto: Sanacorp

Die stolzen Sieger der alpinen und nordischen Disziplinen auf dem Götschen bei Berchtesgaden.

Bei den alpinen Skimeisterschaften am Götschen ging es gewohnt rasant ins Ziel. Den Titel als Apothekenmeisterin im Riesenslalom holte sich mit einer Gesamtzeit von 1:30,67 Martina Jutz. Dahinter folgten Constanze Heigl und Monika Häfner-Schermann. Bei den Herren siegte Christian Schierle mit einer Gesamtzeit von 1:47,27 vor Christian Bittner und Max Mösmang. Am Obersalzberg lieferten sich die Langläufer auf der Höhenloipe Scharitzkehl spannende Wettkämpfe. Erstmals wurden dabei auch offiziell die Apothekenmeister in den Langlaufdisziplinen in beiden Techniken gekürt. Im Skating-Stil absolvierte bei den Damen Stefanie Kavelar den 5 km-Kurs am schnellsten, im klassischen Stil Monika Häfner-Schermann. Die Herren starteten auf einer 10 km-Strecke. Im Skating kam Benedikt Schmidt als erster ins Ziel, im klassischen Stil hatte Dr. Christian Müller die Nase vorn. Die Kombinationswertungen aus Langlauf und Alpin gingen in der klassischen Technik an Frau Häfner-Schermann und Herrn Reichert als jeweils Erstplatzierte, während sich in der Skating-Technik Frau Kavelar und Herr Dr. Hermes den 1. Podestplatz sichern konnten. (Ausführliche Ergebnislisten finden Sie auf www.sanacorp.de/ski.)

Besondere Siegerehrung

Neben den Wettkämpfen auf der Piste gaben ein umfangreiches Rahmenprogramm und gesellige Abendveranstaltungen im Kongresshaus Berchtesgaden die Möglichkeit, sich mit Kollegen über aktuelle Themen auszutauschen. „Die Skimeisterschaften sind für uns als Apothekergenossenschaft auch eine gute Gelegenheit, abseits des ­Tagesgeschäftes mit unseren Mitgliedern in Kontakt zu treten und neue Impulse aufzunehmen“, sagte Dr. Herbert Lang, Vorstandsvorsitzender der Sanacorp. Diese Gelegenheit nutzten auch die Sponsoren, die sich auf der Messe im Kongresshaus präsentierten. Insgesamt konnten dort 29 Aussteller verzeichnet werden.

Bei der Siegerehrung gab es dann noch besondere Highlights. So wurden die Langläufer am Freitagabend vom ehemaligen Biathlon-Olympiasieger und -Weltmeister Fritz Fischer geehrt, der tagsüber noch mit seinem Trainerteam Experimentierfreudige in die Geheimnisse des Biathlon-Sports eingeweiht hatte. Zur Ehrung der Apothekerskimeister am Samstag war dann niemand Geringerer als „der Kaiser“ ge­laden: Fußball-Legende Franz Beckenbauer überreichte die Medaillen an die Sieger. Ein signierter Ball, den er mitgebracht hatte, wurde im Anschluss an die Siegerehrung zugunsten von „Apotheker helfen“ versteigert. Für 4000 Euro wechselte das Sammlerstück den Besitzer.

Die Apotheker-Skimeisterschaft 2016 findet vom 26. bis 28. Februar wieder in Berchtesgaden statt. |

Das könnte Sie auch interessieren

Deutsche Apotheker Ski- und Langlaufmeisterschaft

Wintersport und Kampagnenstart

Deutsche Ski- und Langlaufmeisterschaft der Apotheker

Ski-Event gut besucht

Deutsche Apotheker Ski- und Langlaufmeisterschaft

Wintersport mit Begleitprogramm

Apotheker Ski- und Langlaufmeisterschaften 2019 in Berchtesgaden

Skischweiß und Golden Twenties

Teilnehmer der 25. Ski- und Langlauf-Meisterschaft feiern Jubiläum

Deutschlands schnellste Apotheker gesucht

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.