Aus der Hochschule

Feierliche Zeugnisübergabe in Halle

Verleihung der Wissenschaftspreise Pharmazie an der Martin-Luther-Universität

Am 27. November fand im Löwen­gebäude der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ein Festakt für die Pharmazie-Absolventen des Jahres 2015 statt. Dabei wurden auch zwei Wissenschaftspreise und ein Diplomandenpreis verliehen.

Dr. Jens Pettelkau und Dr. Christian Wölk erhielten den mit 1000 Euro dotierten Wissenschaftspreis der Bayer Bitterfeld GmbH, der hiermit bereits zum achten Mal für hervorragende Dissertationen in Halle verliehen wurde. Dr. Pettelkau fertigte seine Dissertation über „Massenspektrometrische Untersuchungen am Guanylatcyclase-aktivierenden Protein-2“ im Arbeitskreis von Prof. Dr. Andrea Sinz an. Er untersuchte die Struktur des GCAP-2 und seine Wechselwirkungen mit der retinalen Sehstäbchenaußensegment (Rod-outer-segment)-Guanylatcyclase (ROS-GC). GCAP-2 gehört zur Familie der neuronalen Calciumsensoren und kommt in der Netzhaut fast aller Säugetiere vor, wo es eine entscheidende Rolle bei der Weiterleitung von Lichtreizen spielt.

Fotos: MLU

Prof. Dr. Bodo Dobner, Dr. Thomas Klumpp (Bayer Bitterfeld), die Preisträger Dr. Christian Wölk und Dr. Jens Pettelkau, Prof. Dr. Andrea Sinz und Prof. Dr. Wolfgang Sippl.

Dr. Wölk fertigte seine Dissertation über „Kationische Lipide für den Gentransfer – Synthese und Charakterisierung neuer Lipide auf Malonamidbasis sowie Beiträge zur Untersuchung des Aggregationsverhaltens im wässrigen Milieu“ im Arbeitskreis von Prof. Dr. Andreas Langner unter der Anleitung von Prof. Dr. Bodo Dobner an. Er ent­wickelte neue Substanzen für den liposomalen Gentransfer und testete ihre Eignung für diesen Zweck.

Jens Otto erhielt den von der Serumwerk Bernburg AG gestifteten und mit 500 Euro dotierten Preis für die beste Diplomarbeit. Er hat sie unter Leitung von Prof. Dr. Dr. h.c. Reinhard Neubert zum Thema „Charakterisierung von Asparagus officinalis-Extrakten zur Nutzung in dermalen Zubereitungen“ angefertigt. Dabei entwickelte er eine analytische Methode, um die Qualität von Zubereitungen mit Spargel­extrakten zu prüfen.

Die Pharmazie-Absolventen des Jahres 2015 der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Den Festvortrag hielt Dr. Susanne Keitel, Direktorin des European Directorate for the Quality of Medicines and HealthCare (EDQM) in Straßburg. Als promovierte Apothekerin, die früher am Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) tätig war, zeigte sie am Beispiel ihres eigenen Werdegangs, welche berufliche Aufgaben sich einem Apotheker außerhalb der Apotheke bieten.

Anschließend empfingen die 107 Absolventen ihre Zeugnisse und stießen auf ihren Erfolg mit dem von der Landesapothekerkammer gesponserten Sekt an. Kammerpräsident Dr. Jens Münch und Institutsdirektor Prof. Wolfgang Sippl gratulierten ihnen in ihren Grußworten, insbesondere den drei Absolventen, die mit „sehr gut“ bestanden haben. |

Prof. Dr. Wolfgang Sippl

Das könnte Sie auch interessieren

Festakt der Universität Halle-Wittenberg

Zeugnisse und Wissenschaftspreise

Feierstunde der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg

Zeugnisse und Wissenschaftspreise

Zeugnisübergabe und Verleihung der Wissenschaftspreise

Absolventenfeier in Halle

Feierstunde der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg

Zeugnisse und Wissenschaftspreise

MLU Halle-Wittenberg und LAK Sachsen-Anhalt übergeben Zeugnisse und Wissenschaftspreise

Festakt für Absolventen und Preisträger

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.