Aus den Ländern

Diabetestag in Stuttgart

Apotheker informieren über Pharmakotherapie

cae | Anlässlich des Weltdiabetes­tages fand am 12. November in Stuttgart eine Veranstaltung unter dem Motto „Diabetiker in Baden-Württemberg – gut versorgt von Jung bis Alt?“ statt. An der begleitenden Ausstellung war auch die Landesapothekerkammer Baden-Württemberg mit einem Infostand vertreten.
Foto: LAK BW

Apothekerin Anke Bayer informiert Betroffene beim Stuttgarter Diabetestag.

Am Infostand beantworteten LAK-­Vorstandsmitglied Dr. Wolfgang Strölin sowie Apothekerin Anke Bayer die Fragen der Besucher und gaben den Patienten Hinweise zu ihren Antidiabetika. Zudem erläuterten sie den Besuchern die apothekerliche Dienstleistung der Medikationsanalyse und sensibilisierten sie dabei für mögliche Arzneimittelneben- und -wechselwirkungen.

In Baden-Württemberg steigt kontinuierlich die Zahl der Apotheken, die am ATHINA-Projekt („Arzneimitteltherapiesicherheit in Apotheken“) teilnehmen. Es wendet das in den USA schon seit Jahren eingesetzte „brown bag ­review“ an: Der Patient bringt alle seine Arzneimittel und Nahrungsergänzungsmittel, die er einnimmt, in die Apotheke mit. Der Apotheker erfasst die Produkte und stellt sie in einer übersichtlichen, kommentierten Medikationsliste zusammen, die er dem Patienten aushändigt. – Die von der LAK im Jahr 2016 angebotenen ATHINA-Schulungen sind schon alle belegt. |

Quelle: LAK Baden-Württemberg, Presse­information vom 4.12.2015

Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Württemberg: Apotheker sensibilisieren Patienten für die Vorzüge einer Medikationsanalyse

ATHINA auf Gesundheitsmesse vorgestellt

LAK Baden-Württemberg mit Vorreiterrolle

Apotheken wollen Premium-Ausbildung anbieten

Baden-Württemberg: Laborkittel für Pharmaziestudierende an allen drei Hochschulstätten

Zweite „White Coat Ceremony“

Bericht von der 16. Vertreterversammlung der LAK Baden-Württemberg

Rx-Versandverbot gefordert

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.