Meinung

Hauptsache billig

Anmerkungen zur Entscheidung des Bundessozialgerichts zum Apothekenwahlrecht

Ein Kommentar von Valentin Saalfrank | Das Bundessozialgericht hat am 25. November 2015 entschieden, dass die AOK Hessen zu Recht einen Apotheker retaxierte, der AOK-versicherte Krebspatienten mit Zytostatika versorgt hatte. Dem Selektivvertrag, den die AOK Hessen mit einigen wenigen Apotheken geschlossen hatte, gehörte er jedoch nicht an. (Az.: B 3 KR 16/15 R)

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.