... auch DAZ noch

Zitate der Woche

„Für die Patienten muss die Wahl die eigene sein.“

Barbara Steffens, NRW-Gesundheitsministerin zu den Interessen der Patienten bei der Erstellung des Medikationsplans, auf dem DAT 2015

· · ·

„Wäre Pharmazie ein Master-Stu­dium könnten wir uns wenigstens Master-Depp nennen, so sind wir aber nur die einfachen Deppen im Gesundheitssystem!“

Kommentar von Rita Längert auf DAZ.online zur Meldung „Politischer Lage­bericht des DAV: DAV-Chef Becker: Viel Schatten, wenig Licht“

· · ·

„Lassen Sie uns die Informationen dort zusammentragen, wo sie entstehen.“

Harald Weinberg, Linke, zur Erstellung des Medikationsplans, auf dem DAT 2015

· · ·

„2030 fordern, im Mittelalter leben. ABDA = ADAC, geführt von Blatter.“

Kommentar von Karl Friedrich Müller auf DAZ.online zum aktuellen „Tagebuch“

· · ·

„Wir rufen den Arzt an und sagen: ‚Ich weiß zwar, dass du Axel heißt, aber kannst du mir das bitte noch mal bestätigen?‘“

Dr. Kerstin Kemmritz, Berlin, zum Hickhack um die Arztstempel auf Rezepten, auf dem DAT 2015

· · ·

„Hier tobt sich Wettbewerb als Selbstzweck aus.“

Harald Weinberg, Linke, zu Rabatt­verträgen, auf dem DAT 2015

Das könnte Sie auch interessieren

Politische Diskussionen kreisen um Geld und E-Health-Gesetzentwurf

Honorar, Honorar – und Medikationsplan

Polit-Diskussion auf dem DAV-Wirtschaftsforum bleibt vage

Es könnte, es müsste, vielleicht ...

Wie der Apotheker beim Medikationsplan zum Statisten wurde

Zerplatzte Träume

Die DAZ im Gespräch mit der Linken-Politikerin Kathrin Vogler

Apotheke vor Ort – ein „Herzensanliegen“

Umsetzung des E-Health-Gesetzes

IT-Grundlagen für Medikationsplan stehen

Wirtschaftsforum Polit-Diskussion

Es könnte, es müsste, vielleicht...

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Medikationsplan: IT-Grundlagen stehen

Einen Schritt weiter

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.