... auch DAZ noch

Zitate vom Deutschen Apothekertag 2015

„Hier wird mit kleinen Schritten eine Tür aufgemacht, die wir nicht mehr zu kriegen.“

ABDA-Präsident Friedemann Schmidt zur Forderung, die Anträge in den Ausschüssen in eine für alle zugängliche Datenbank zu stellen

· · ·

„Mach es öfter.“

Kai-Peter Siemsen, Präsident der Apothekerkammer Hamburg, zur Rede von ABDA-Präsident Friedemann Schmidt

· · ·

„Es sind harte Bretter, aber wir ­lassen beim Bohren nicht nach.“

Fritz Becker, DAV-Vorsitzender, zum Vorhaben eines entgeltlichen Impfpass-Checks in Apotheken

· · ·

„Statt gegen Windmühlenflügel reiten wir hier gegen Quietsche­entchen, Zitronenpressen und Saunatücher.“

Ein Delegierter zum Antrag gegen On-Pack-Promotions

„Auch wenn wir ein Freier Beruf sind: Manche sind halt schwach, und auch denen müssen wir helfen.“

Berlins Kammerpräsident Dr. Christian Belgardt zum Argument, sog. On-Pack-Promotions müssten nicht verboten werden, wenn die Apotheker sie einfach nicht verkaufen

· · ·

„Wir passen ganz gut zusammen, weil die anderen Fraktionen offensichtlich weder mit mir noch mit Ihnen diskutieren.“

Harald Weinberg, Linke, bei seinem Eröffnungsstatement vor der politischen Diskussion, zur Tatsache, dass er der einzige Vertreter einer Bundestagsfraktion war

· · ·

„Es gibt Anträge, die gehören in 60 Sekunden ohne Diskussion durchgewunken. Das hier ist so einer.“

Dr. Hans-Rudolf Diefenbach (Hessen) zum Antrag, die Importquote nach § 129 SGB V abzuschaffen

„Die Apothekerschaft wird vertreten in ihrer ganzen Heiligen Dreifaltigkeit.“

Tanja Samrotzki, bei der Anmoderation der politischen Diskussion mit je einem Vertreter von ABDA, BAK und DAV

· · ·

„Das ist so eine Sache mit dem Bürokratie-Abbau. Den fähigsten Deutschen in dieser Sache haben wir schon nach Brüssel geschickt.“

Sitzungsleiter Mathias Arnold zum Antrag „Erfolgskontrolle bei Gesetzesänderungen“

· · ·

„Der Patient ist nicht in Scheiben geschnitten, er ist ganz.“

Barbara Steffens, NRW-Gesundheitsministerin zu den Interessen der Patienten bei der Erstellung des Medikationsplans

· · ·

„Der Versandhandel ist gesetzlich verordnete Rosinenpickerei.“

Lutz Engelen, Präsident der Apothekerkammer Nordrhein

· · ·

In den Mund gelegt:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar zur Kampfkandidatur 

Widerstand unterschätzt, Probleme kleingeredet

Bericht über die Antragsdebatte

Klare Voten und interessante Hintergründe

Ausblick auf den Deutschen Apothekertag 2013

Generaldebatte und Antragsberatung

Was aus den Anträgen des Deutschen Apothekertags 2015 wurde – ein Überblick

Wo sind sie geblieben?

Welche personellen Veränderungen bei ABDA, BAK und DAV anstehen

Wahlen (fast) ohne Auswahl

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

ABDA-Präsident zur Medienpräsenz

Schmidt: PR ist kein Selbstzweck

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.