Foto: nikhg – Fotolia.com; ABDA; Fotomontage: DAZ/ekr

Qualität wird der Maßstab sein

Dr. Detlef Weidemann, Vorsitzender des Hessischen Apotheker­-verbandes, zum ersten Jahr mit dem Perspektivpapier

Foto: HAV

Dr. Detlef Weidemann

Das Perspektivpapier „Apotheke 2030“ ist ein wichtiges Instrument, um zu verdeutlichen, wie sich der Berufsstand fachlich entwickeln will. Wir haben uns seit der Verabschiedung vor einem Jahr ABDA-intern recht intensiv mit dem Perspektivpapier beschäftigt. Die externen Erfolge im selben Zeitraum sind aber so gut wie vollständig ausgeblieben. In praktisch keinem der vielen Gesetzesvorhaben vom Präventionsgesetz über E-Health und Medikationsmanagement bis zur regelmäßigen Honoraranpassung haben wir unsere Ziele erreichen können.

Wirtschaftliche Perspektiven entwickelt das Papier leider kaum. Das Perspektivpapier beschreibt mit Emphase, wofür der Apotheker leben soll, aber nur wenig, wovon. Die Diskussion des letzten Jahres hat aber gezeigt, dass wir deutlich machen müssen: Wir können und wollen neue Leistungen anbieten und bewährte erhalten und ausbauen. Beides ist aber nicht möglich zum „Nulltarif“.

Wichtig ist mir, als Angehöriger eines freien Berufes die Freiheit zu behalten, in eigener Verantwortung zu entscheiden, was in meiner Apotheke umgesetzt werden soll. Über den Erfolg soll dann letztlich unser Kunde, unser Patient entscheiden. Von einem Punkt des Perspektivpapiers bin ich überzeugt: Der Erfolgsmaßstab wird die Qualität unserer täglichen Arbeit in unseren Apotheken sein.




Das könnte Sie auch interessieren

Ein Jahr Perspektivpapier – eine Zwischenbilanz

Auf dem Weg nach 2030

„Stuttgarter Gespräche“ zum Stand beim Perspektivpapier „Apotheke 2030“

Zukunft des Berufs oder wirtschaftliches Risiko?

Ein Stimmungsbild zum Deutschen Apothekertag 2014 in München

Protest oder Annäherung?

Landesapothekerkammer Brandenburg

Dobbert: Zeit für eine neue Strategie

DAZ-Tipp aus der Redaktion

Oh wie schön ist Kanada!

DAZ-Interview mit ABDA-Präsident Friedemann Schmidt

„Apothekertag wird Einigkeit ausstrahlen!“

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.