Komplementäre Therapien

Komplementäre Therapien: Schüßler-Salze

Foto: Alexander Novikov – ingimage.com
wes | Die Schüßler-Salze, auch Biochemie nach Dr. Schüßler genannt, haben in den letzten Jahren einen regelrechten Boom erlebt. Sie werden als „sanfte“ Therapieform erlebt, die die Selbstheilungskräfte des Körpers unterstützen soll. Auch ein Einfluss auf das psychische Wohlbefinden wird den Schüßler-Salzen nachgesagt. Doch das Wissen über die Grundlagen und Prinzipien ­dieser komplementären Therapieform ist auch unter Apothekern (und ­Ärzten) oft nicht besonders ausgeprägt.

In der DAZ-Reihe „Komplementäre Therapien“ stellen wir Ihnen die Homöopathie (DAZ Nr. 12), die traditionelle chinesische Medizin (DAZ Nr. 22), die Schüßler-Salze (diese DAZ), die anthroposophische Medizin (DAZ Nr. 39) sowie weniger weit verbreitete Therapierichtungen (DAZ Nr. 45) vor. Wir enthalten uns bewusst einer Wertung und naturwissenschaftlichen Einordnung, sondern stellen die zugrundeliegenden Prinzipien in ihrer „Binnen-Logik“ vor, geben Beratungs-, Anwendungs- und Literaturtipps und stellen Apotheken und Hersteller vor, die diese Arzneimittel zu einem Schwerpunkt erhoben haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Übersicht über die wichtigsten Anbieter

Spezialisten für Schüßler-Salze

Warum Schüßler-Salze boomen – Zu Besuch bei der Firma Pflüger

P wie Pflüger und persönlich

Umfrage im Auftrag der A. Pflüger GmbH & Co. KG

Schüßler-Salze liegen im Trend

Adler Pharma bietet Aus- und Weiterbildung

Schüßler-Kompetenz auf mehreren Ebenen

Natürliche Option: Schüßler-Salze

Mineralstoffhaushalt in Balance bringen

Neu von der DHU: Schüßler-Salzpräparat DHU Silicea Pentarkan®

Eine Kombination für das Bindegewebe

Markenporträt Schüßler-Salze von Pflüger

Natürliche Unterstützung für den Körper

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.