Aus der Hochschule

Dreimal Bestnote 1,0

DPhG honoriert herausragende Leistung

GREIFSWALD (dphg) | Steffen Vojacek hat alle drei Abschnitte der pharmazeutischen Prüfung mit der Bestnote 1,0 bestanden, und das in Rekordzeit. Die Deutsche Pharmazeutische Gesellschaft (DPhG) honoriert diese herausragende Leistung mit einem Geldpreis (300 €) und einer Einladung zur DPhG-­Jahrestagung 2015 in Düsseldorf.

Das Studium der Pharmazie gilt als anspruchsvolles Studium, nicht zuletzt wegen des dicht gedrängten Lehrplans in den verschiedenen pharmazeutischen Disziplinen. Daher kommt es sehr selten vor, dass jemand in allen drei Abschnitten der pharmazeutischen Prüfung die Bestnote erzielt. Dieses Meisterstück hat jetzt Steffen Vojacek an der Universität Greifswald vollbracht, der im Jahr 2011 der DPhG als Mitglied beigetreten ist und seit Januar 2015 Doktorand bei Prof. Dr. Andreas Link ist.

Foto: DPhG

Steffen Vojacek

Prof. Dr. Stefan Laufer, DPhG-Vizepräsident für Hochschulen, überreichte Herrn Vojacek den Geldpreis und die Einladung zur DPhG-Jahrestagung. Er sagte, die DPhG brauche engagierte Nachwuchswissenschaftler wie Herrn Vojacek, denn von ihnen hänge die Zukunft der Hochschulpharmazie ab – und damit auch die Zukunft der wissenschaftlich orientierten Apotheke. |

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.