Arzneimittel und Therapie

Weder gut noch schlecht

Lixisenatid und Sitagliptin ohne Effekt auf kardiovaskuläres Risiko

Nachdem 2010 das Nutzen-Risiko-Verhältnis von Rosiglitazon wegen kardiovaskulärer Risiken als ungünstig eingestuft wurde, legten die Aufsichtsbehörden EMA und FDA den Herstellern neuer Antidiabetika nahe, diesbezüglich Studien durchzuführen. Die entsprechenden Untersuchungen mit Saxagliptin und Alogliptin wurden bereits letztes Jahr veröffentlicht und ergaben weder negative noch positive kardiovaskuläre Auswirkungen der beiden Wirkstoffe. Jetzt wurden auch die Studienergebnisse für Sitagliptin und Lixisenatid publik gemacht.
Quelle: Pixel – Fotolia.com

Die ELIXA-Studie untersuchte die Effekte von Lixisenatid im Vergleich zu Placebo bei mehr als 6000 Diabetikern, die sich vor Kurzem von einem schwerwiegenden kardiovaskulären Ereignis erholt hatten. Die Endpunkte beinhalteten kardiovaskulär bedingte Todesfälle, Herzinfarkte, Schlaganfälle, Herzinsuffizienz und Krankenhauseinweisungen wegen Schmerzen in der Brust. Die Gabe von Lixisenatid zeigte weder positive noch negative Auswirkungen auf die Häufigkeit dieser Ereignisse.

In einer weiteren amerikanischen Studie wurden Sitagliptin oder Placebo der bestehenden Diabetes-Therapie von über 14.000 Patienten über 50 Jahren mit bestehenden kardiovaskulären Erkrankungen hinzugefügt. Die primären Endpunkte waren kardiovaskulär bedingte Todesfälle, Herzinfarkte, Schlaganfälle und Krankenhauseinweisung wegen instabiler Angina pectoris. Auch hier zeigte sich kein statistisch signifikanter Unterschied zwischen Placebo- und Verumgruppe. |

Quellen:

Green JB, et al. Effect of Sitagliptin on Cardiovascular Outcomes in Type 2 Diabetes N Engl J Med. 2015 Jun 8. [Epub ahead of print]

Pressemitteilung des Brigham and Women’s Hospital, No Cardiovascular Risk Detected for New Diabetes Medication, 8. Juni 2015

Apothekerin Sarah Katzemich

Das könnte Sie auch interessieren

Sensitivitätsanalyse einer Studie zu Saxagliptin wirft Fragen zu den Risiken auf

Wie sicher sind Gliptine?

Kein Herzschutz zehn Jahre nach Beginn der Menopause

Späte Hormontherapie ohne Benefit

Endpunktstudie zeigt positive Effekte für Herz und Nieren

Sicherheitsnachweis für Dapagliflozin

Erstmals positives Outcome für ein neues Antidiabetikum

Empagliflozin senkt das kardiovaskuläre Risiko

Auch Dulaglutid überzeugt mit protektiven Effekten

GLP-1-Rezeptoragonisten im Aufwind

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.