Apotheke und Markt

Mehr Lebensqualität bei Blasenschwäche

Markenportrait Always Discreet Professional

Mindestens eine von drei Frauen im Alter zwischen 18 und 75 Jahren in Westeuropa leidet zumindest gelegentlich unter Inkontinenz. Die Betonung liegt dabei auf „leiden“, denn viele Betroffene scheuen sich, das Problem aktiv anzugehen und ziehen sich stattdessen von ihrer Umwelt zurück. Das muss und das sollte nicht so sein. Eine große Hilfe bei Inkontinenz ist die Empfehlung spezieller Hygieneprodukte wie Always Discreet Professional.

In Deutschland sind etwa acht bis zehn Millionen Frauen von Blasenschwäche betroffen. Die Inzidenz steigt mit dem Alter, die Blasenschwäche kann aber durchaus auch schon in jungen Jahren auftreten: Elf Prozent der betroffenen Frauen sind zwischen 18 und 29 Jahre alt.

Foto: Procter & Gamble

So belastend!

Für den Alltag der Frauen stellt die Inkontinenz eine immense Belastung dar. Wie sehr, hat eine im „British Journal of Urology International“ (BJUI) veröffentlichte Studie gezeigt: Darin gaben 77 Prozent der befragten deutschen Frauen an, dass die Blasenschwäche ihre Arbeit bzw. ihre täglichen Aktivitäten beeinflusst. 60 Prozent der Befragten in Deutschland sehen sich am Reisen gehindert und 38 Prozent gaben an, dass das Verhältnis zu ihrem Partner negativ beeinflusst werde. Natürlich bleibt dies nicht ohne Folgen. So berichteten auch 65 Prozent der deutschen Studienteilnehmerinnen über Stimmungsschwankungen oder depressive Verstimmungen. „Das kann soweit führen, dass sich die Frauen sozial völlig isolieren“, sagt dazu die Gynäkologin Prof. Dr. Elisabeth Merkle. Um dies zu vermeiden, ist es wichtig, dass die betroffenen Frauen wissen, dass sie nicht alleine mit dem Problem sind und dass es Hilfe gibt, die ihnen Ärzte und das Apothekenteam geben können. Eine derartige Hilfe sind geeignete Inkontinenzprodukte. Denn längst nicht alle betroffenen Frauen verwenden derartige Produkte, wie die Studie gezeigt hat: 82 Prozent der befragten deutschen Frauen benutzten Einlagen, die eigentlich für die Menstruation gedacht sind.

Diskretion, Schutz und Geruchsneutralisierung

Diskretion, Schutz und Geruchsneu­tralisierung bieten die Hygieneprodukte von Always Discreet Professional, die seit Januar in der Apotheke erhältlich sind. Die Linie umfasst leichte Binden (Binden Small Plus und Normal), moderate Binden (Binden Long und Long Plus) und Inkontinenz-Höschen (Pants Plus und Pants Super).

Alle Always Discreet Professional-Produkte verfügen über eine ausgezeichnete Absorptionsfähigkeit. Diese wird nicht durch den herkömmlichen dicken Saugkern erreicht, sondern mithilfe einer ultradünnen Techno­logie. Der saugfähige Kern kann das Zwanzigfache seines eigenen Gewichts an Urin aufnehmen und ermöglicht, dass die Produkte auch in nassem Zustand dünn bleiben. An den Seiten sind die Always Discreet Professional-Produkte (außer Binden Small Plus) auf voller Länge mit Seitenschutzkonturen, den Leak­GuardsTM, ausgestattet, um ein Auslaufen zu verhindern. Zudem sind die Always Discreet Professional-Produkte (außer Pants Super) mit der sogenannten OdourLock™-Technologie versehen. Sie wandelt Gerüche in geruchsneutrale Moleküle um, anstatt sie nur zu überdecken oder durch Absorption zu binden. Die Bildung von Geruch wird somit von vornherein verhindert – bis zu zwölf Stunden lang. Für Diskretion sorgt darüber ­hinaus die Aufmachung der Produkte, die eher an solche aus der Damen­hygiene erinnert.

Procter & Gamble GmbH, Sulzbacher Str. 40, 65824 Schwalbach am Taunus, www.alwaysdiscreet.de

Das könnte Sie auch interessieren

Always Discreet Professional

Bei Blasenschwäche

Versorgung mit saugenden Inkontinenzprodukten

Schön trocken bleiben

Always Discreet Professional bietet Schutz und Diskretion

Gut beraten bei Blasenschwäche

Blasenschwäche ist eine häufige Folge von Diabetes mellitus

Das vergessene Symptom

MoliCare® Skin und MoliCare® Premium – pH-hautneutrales Marken-Duo

Gesunde Haut bei Inkontinenz

Durchblick im Dschungel der Inkontinenzprodukte

„Halten“ unmöglich

Wie Patienten mit Inkontinenz die Scham genommen werden kann

Unaussprechliches ansprechen

Eine Übersicht zur Pharmakotherapie der Harn- und Stuhlinkontinenz

Hilfe gegen das Tröpfeln

Bei Männern ist vor allem die Dranginkontinenz ein Problem

Blasenschwäche ist nicht nur Frauensache

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.