Foto: DAZ/Schelbert

Nicht liefer- und nicht austauschbar

Engpässe bei L-Thyroxin stellen Apotheken vor Probleme

Ein Problem, mit dem Apotheker in letzter Zeit häufig zu kämpfen haben, sind Lieferengpässe. Immer wieder kommt es vor, dass bestimmte Präparate über einen längeren Zeitraum nicht lieferbar sind. Besonders problematisch wird es dann, wenn keine Alternative zur Verfügung steht, Präparatewechsel den Therapieerfolg gefährden könnten oder das verordnete Medikament – so wie im folgenden Fall – nicht ohne Weiteres ausgetauscht werden darf.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.