Aus den Ländern

Wiegand wechselt zu Hilfswerk

Neuer Geschäftsführer von Apotheker helfen

daz | Apotheker Dr. Andreas Wiegand aus Dachau hat am 1. März die Geschäftsführung der Hilfsorganisation Apotheker helfen e. V. übernommen.
Foto: Apotheker helfen e. V.

Dr. Andreas Wiegand (re.) mit Thomas Benkert

Wiegand bringt vielfältige Erfahrungen im internationalen Gesundheitswesen und in der Entwicklungszusammenarbeit mit. Er studierte Pharmazie in Freiburg und wurde im Fach Pharmazeutische Technologie promoviert. Erste Auslandserfahrung sammelte er als Krankenhausapotheker in Namibia. Nach langjähriger Berufstätigkeit in Krankenhaus und Industrie in Deutschland arbeitete er zuletzt drei Jahre lang für das Ecumenical Pharmaceutical Network (EPN) in Nairobi. „Ich bin gerne wieder in meine bayerische Heimat zurückgekehrt und hoffe nun, die bisher erfolgreiche Arbeit bei Apotheker helfen e. V. mit und für unsere Partner und Empfänger fortsetzen zu können“, sagt Wiegand.

Thomas Benkert, erster Vorsitzender des Hilfswerks, führte Wiegand in sein Amt ein und dankte dabei Dr. Gerhard Gensthaler und Maximilian Lernbecher, die die Geschäftsstelle zuvor drei Monate lang kommissarisch ehrenamtlich geleitet haben. |

Das könnte Sie auch interessieren

2019 feiert Apotheker Helfen sein 20-jähriges Bestehen

Studierende dürfen jetzt Mitglieder sein

Mitgliederversammlung von Apotheker helfen e. V.: Benkert und Hubmann im Amt bestätigt

„Es geht uns hier vergleichsweise gut“

Bayerische Landesapothekerkammer

Thomas Benkert neuer Präsident

Apotheker Helfen: Wieder aufgeflammter Bürgerkrieg in Südsudan führt zu Flüchtlingskatastrophe

Flüchtlinge in Ostafrika nicht vergessen!

Apotheker helfen e.V.

Neue Apotheke in Tansania

Apotheker Helfen e. V. unterstützt Verein in Kaliningrad

Hilfe für an Diabetes erkrankte Kinder

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.