INTERPHARM 2015 – Osteoporose

Zu wenig kann schaden, zu viel auch

Über die richtige Menge Calcium und Vitamin D bei Osteoporose

rs | Hinsichtlich der Knochengesundheit profitieren von Calcium- und Vitamin-D-Gaben am meisten die Menschen über 70 Jahre, vor allem in Pflegeeinrichtungen, sowie alle mit absolutem Vitamin-D- und Calciummangel. Was das in Zahlen bedeutet, und wo die Obergrenzen liegen, bei denen Niere und Herz Schaden nehmen können, darüber informierte der federführende ­Autor der neuen Osteoporose-Leit­linie Prof. Johannes Pfeilschifter vom Endokrinologikum Ruhr in ­Bochum.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.