Apotheke und Markt

Gut beraten bei Blasenschwäche

Always Discreet Professional bietet Schutz und Diskretion

ral | Blasenschwäche ist vor allem bei Frauen ein weit verbreitetes Problem. Um ihnen zu helfen, ­bedarf es Kenntnissen über das Krankheitsbild, einer einfühlsamen Beratung und geeigneter ­Inkontinenzprodukte, die ausreichend Schutz und Diskretion ­bieten. Über diese drei Aspekte sprachen auf der Interpharm die Gynäkologin Prof. Dr. Dr. Elisabeth Merkle, Persönlichkeitstrainerin Ursula Witthöft und Renate Riedl, die die Inkontinenzlinie Always ­Discreet Professional vorstellt.

Prof. Dr. Dr. Elisabeth Merkle erklärte, welche Ursachen Inkontinenz hat und wie man Betroffenen helfen kann.

„Inkontinenz ist keine Seltenheit“, ­erklärte Prof. Merkle. Man geht davon aus, dass mindestens eine von drei Frauen im Alter zwischen 18 und 75 Jahren in Westeuropa zumindest gelegentlich darunter leidet. Wie viele genau, ist unklar, denn die Dunkelziffer ist hoch. „Jede dritte Frau mit Inkontinenz zögert etwa drei bis fünf Jahre, bis sie endlich zum Arzt geht“, betonte Prof. Merkle. Wie man mit dem sensiblen Thema Inkontinenz in der Apotheke am besten umgeht, erklärte Persönlichkeitstrainerin Ursula Witthöft. Ganz wichtig ist aus ihrer Sicht eine vertrauensvolle Atmosphäre. Hierfür habe jeder Mensch drei „Hilfsmittel“ zur Verfügung – Gestik, Sprache und Mimik. Eine positive Mimik lässt sich laut Witthöft allerdings nur durch eine entsprechende innere Haltung ­erzielen: „Wenn Sie den Kunden nicht wertschätzen, wird er das in Ihrem Gesicht sehen können“. Renate Riedl stellte im Auftrag von Procter & Gamble die im Januar dieses Jahres neu in den Apotheken eingeführte Produktlinie Always Discreet Professional vor. Die Produktvorteile: Eine ausgezeichnete Absorptionsfähigkeit und dabei dünn und unauffällig. Verhinderung der Bildung von Gerüchen dank Odour-Lock™-Technologie und eine Aufmachung, die an Produkte aus der Damenhygiene erinnert. Riedl dazu: „Das macht Ihnen die Beratung leichter und den Anwenderinnen nimmt es eine Hürde beim Kauf“.

Das könnte Sie auch interessieren

Markenportrait Always Discreet Professional

Mehr Lebensqualität bei Blasenschwäche

Parkinson-Patienten rundum gut betreuen

Mehr als eine Bewegungsstörung

Nichts Neues bei Hepatitis C und ein kritischer Blick auf Iberogast

Pharmacon Meran: Im Zeichen der Leber

Interview zum Vorgehen bei Wechseljahresbeschwerden mit Prof. Dr. Ingrid Gerhard, Heidelberg

Wissen, wo man steht!

Jubiläumstagung zur Tumortherapie

Eine Erfolgsgeschichte: 25 Jahre Fortbildung in Damp

Isabel Waltering macht im DAZ-Gespräch Mut für die Implementierung von Medikationsanalysen

„Eine Aufgabe für das ganze Team!“

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.