DAZ aktuell

Apotheken am medialen Pranger

Testkäufe in NRW – Verbraucherzentrale moniert Apotheken-Beratung

BERLIN (ks) | Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen ist nach neuerlichen Testkäufen erschüttert: In 50 Apotheken hatten vermeintliche Kundinnen nach jeweils drei 20-er Packungen Thomapyrin verlangt – in 39 von ihnen wurde diese Menge anstandslos abgegeben. „In vier von fünf Apotheken stand das eigene Verkaufsinteresse und nicht der Schutz von Patienten im Vordergrund. Das ist ein eklatanter Verstoß gegen die Sorgfaltspflicht der Apotheker“, kritisiert Wolfgang Schuldzinski, Vorstand der Verbraucherzentrale NRW. Gabriele Regina Overwiening, Präsidentin der Apothekerkammer Westfalen-Lippe (AKWL), wies die Vorwürfe zurück.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.