Wirtschaft

Ersatzkassen verlängern Friedenspflicht

Kein Retax wegen AMVV

ks | Sämtliche Ersatzkassen werden über den 30. September hinaus von Retaxationen absehen, wenn eine zur Abrechung vorgelegte ärztliche Verordnung nicht den Arzt-Vornamen oder seine Telefonnummer enthält. Diese Zusage soll nun bis zum 31. März 2016 gelten.

Eine ganze Reihe von Kassen hatte erklärt, bis Ende September nicht retaxieren zu wollen, wenn die seit 1. Juli geltenden neuen Vorgaben der Arzneimittelverschreibungsverordnung (AMVV) noch nicht eingehalten werden. Und ­viele von ihnen gehen nun in die Verlängerung. Die Techniker Krankenkasse hatte dies schon vor einiger Zeit mitgeteilt.

Nun wurde bekannt, dass sämt­liche Ersatzkassen Retaxationen unterlassen werden, wenn es um die neuen AMVV-Vorgaben geht. Schon vor zweieinhalb Wochen setzten sie den Deutschen Apothekerverband darüber in Kenntnis. Dabei ist zu berücksichtigen, dass es durchaus umstritten ist, ob ein fehlender Vorname oder eine nicht vorhandene Telefonnummer Grund für eine Absetzung sind. |

Das könnte Sie auch interessieren

Stellungnahme zur AMVV-Änderungsverordnung

ABDA: Kein Retax bei fehlender Dosierungsangabe

Kasse will nicht retaxieren, wenn Arztvornamen oder Telefonnummer auf dem Rezept fehlen

Bahn-BKK setzt weiter auf Friedenspflicht

Ausstellungsdatum vs. Signaturdatum

AMVV: Wording fürs E-Rezept angepasst

Europäische Zulassung versus AMVV

Esomeprazol: Jetzt auch nach AMVV rezeptfrei

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.