Gesundheitspolitik

Novartis bietet Ein-Dollar-Portfolio

„Novartis Access“: 15 Arzneimittel für Menschen in armen Ländern

BERLIN (ks) | Der Pharmakonzern Novartis will in ärmeren Ländern einige Arzneimittel für nur einen US-Dollar pro Behandlung und Monat zur Verfügung stellen. Wie das Unternehmen am 24. September bekannt gab, geht es um ein Portfolio von 15 Arzneimitteln zur Behandlung chronischer Erkrankungen.

Unter dem Namen „Novartis Access“ soll das Portfolio Regierungen, Nichtregierungsorganisationen und anderen Gesundheitsversorgern des öffentlichen Sektors zum 1-Dollar-Preis angeboten werden. Es basiert auf der Liste der ­unentbehrlichen Arzneimittel der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und ist auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Atemwegserkrankungen und Brustkrebs ausgerichtet. Es umfasst laut Novartis sowohl patentgeschützte Medikamente als auch Generika. Das Portfolio wird zunächst in ­Kenia, Äthiopien und ­Vietnam eingeführt. In den nächsten Jahren möchte Novartis es – in Abhängigkeit von der Nachfrage – in 30 Ländern zur Verfügung stellen.

Das Unternehmen geht davon aus, dass der Ansatz „auf lange Sicht kommerziell nachhaltig ist und eine kontinuierliche Unterstützung in diesen Regionen ermöglicht“. Jörg Reinhardt, Präsident des Verwaltungsrats von Novartis, erklärte: „Dieses Programm verfolgt einen neuartigen Ansatz, um der wachsenden Zahl von chronischen Erkrankungen in Teilen der Welt zu begegnen, wo die Menschen häufig begrenzten Zugang zu medizinischer Versorgung haben. Wir wissen, dass wir dabei offen bleiben müssen und dazu­lernen werden.“

Novartis verweist darauf, dass in Ländern mit niedrigen und mittleren Einkommen jedes Jahr rund 28 Millionen Menschen an chronischen nicht übertragbaren Krankheiten sterben. Dies entspreche 75 Prozent dieser Todesfälle weltweit. Nach Hochrechnungen der WHO werden bis zum Jahr 2025 75 Prozent aller Todesfälle durch chronische nicht übertragbare Krankheiten verursacht werden – und zwar vor allem, weil sie in den armen Regionen so rasch zunehmen. |

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.