Wirtschaft

Wirtschaftsticker

Novartis kauft von GSK Rechte an Ofatumumab

Novartis übernimmt von GlaxoSmithKline die verbleibenden Rechte am Medikament Ofatumumab für die Behandlung von multipler Sklerose (MS) und weiteren Autoimmunerkrankungen. Novartis wird bei Erreichen von bestimmten Meilensteinen Zahlungen von bis zu 1,034 Milliarden US-Dollar leisten und wird zudem Lizenzgebühren bezahlen. Novartis hatte die Rechte an dem Wirkstoff für Onkologie-Indikationen bereits mit dem 2014 erfolgten Kauf des Onkologie-Bereichs von GSK übernommen. (Novartis/GSK, 21.08.2015)

Hartmann legt zu

Der Medizin- und Hygieneprodukte-Hersteller Hartmann hat im 1. Halbjahr des Geschäftsjahres 2015 seine Umsatzerlöse konzernweit um 5,0% auf 955,1 Mio. Euro erhöht. Nach Berechnungen des Unternehmens liegt das jährliche Wachstum derzeit zwischen 2 und 3%. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nahm das EBIT um 9,9% auf 66,3 Mio. Euro und damit gegenüber dem Umsatz überproportional zu. (Hartmann, 21.08.2015)

SSI Schäfer und CareFusion kooperieren

Der Anbieter für Lager- und Logistiksysteme SSI Schäfer und das Medizintechnikunternehmen CareFusion/Rowa haben einen Kooperationsvertrag geschlossen. Sie wollen verschiedene Kompetenzen in den Bereichen Beratung, Projekt­management, Installation und Service vereinen. Insbesondere der pharmazeutische Großhandel, Distributoren und Versandapotheken sollen künftig von der Kooperation profitieren. (CareFusion 19.8.15)

Bayer: Covestro-Führungsteam steht

Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer hat bei seiner neuen Kunststoff-Tochter Covestro das Vorstandsteam benannt. Patrick Thomas ist als Vorstandsvor­sitzender und Frank Lutz als Finanzchef bestätigt worden. Ab dem 1. September präsentiert sich das Bayer-Kunststoffgeschäft unter dieser Führung als Covestro. Bayer will die Gesellschaft bis spätestens Mitte 2016 an die Börse bringen und sich dann voll auf die Pharmaindustrie und die Agrarwirtschaft konzentrieren. (Bayer, 14.08.2015)

Das könnte Sie auch interessieren

Jahresausblick trotz schwachen Quartals weiter positiv

GSK verliert Umsatz

Onkologie wird von Pharma-Sparte getrennt

Novartis teilt Pharma

GlaxoSmithKline mit optimistischem Ausblick

Anleger vertröstet

Sponsorenläufe zugunsten eines Spielplatzes

Aktion von CareFusion | Rowa

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.