Wirtschaft

279 Euro pro Notdienst

Pauschale steigt auf neuen Höchstwert

BERLIN (ks) | Die Notdienstpauschale ist erneut gestiegen. Für das erste Quartal 2015 liegt sie bei 279,15 Euro pro geleistetem (Voll-)Notdienst. Diesen Betrag hat der Geschäftsführende Vorstand des Deutschen Apothekerverbands vergangene Woche festgesetzt.

Damit wurde die bisher höchste Pauschale des letzten Quartals von 271,18 Euro nochmals übertroffen. Laut Nacht- und Notdienstfonds (NNF) ist diese Entwicklung im Wesentlichen auf die fast gleich gebliebenen Packungsabgaben im Vergleich zum Vorquartal (- 0,34%) und das „verkürzte“ Quartal (90 statt 92 Notdienst­-tage) zurückzuführen.

Für 20.246 Apotheken, die im ­ersten Quartal 2015 insgesamt 102.909 (Voll-)Nacht- und Notdienste geleistet haben, wurden nun die Auszahlungsbescheide erstellt. Die Auszahlung des ­pauschalen Zuschusses werde ­somit zeitgerecht zum Monatsende Juni 2015 erfolgen, verspricht der NNF. |

Das könnte Sie auch interessieren

Nacht- und Notdienstfonds

Notdienstpauschale steigt auf 278 Euro

Nacht- und Notdienstfonds stellt Geschäftsbericht für 2015 vor – Pauschale steigt leicht

113 Millionen Euro für den Notdienst

Nacht- und Notdienstfonds 2015

113 Millionen Euro Notdienstpauschale

Auszahlung für erstes Quartal 2014 steht an - 268,38 Euro pro voll geleistetem Dienst

Notdienstpauschale steigt um 15,63 Euro

Pauschale für das 2. Quartal 2014

Notdienst-Pauschale sinkt auf 265,55 Euro

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.