Wirtschaft

Umzug in Stuttgart

Celesio verlegt Zentrale – Gerüchte um Umbenennung

BERLIN (lk) | Der Pharmahändler Celesio zieht innerhalb Stuttgarts um. Die Firmenzentrale der deutschen McKesson-Tochter zieht im Jahr 2017 ins Zentrum, in die Nähe des Stuttgarter Hauptbahnhofs. Demnach wird das Unternehmen fünf Stand­orte im Stadtteil Bad Cannstatt aufgeben. Dies hat die Geschäftsführung um Marc Owen den Mitarbeitern im Rahmen einer Betriebsversammlung eröffnet, wie ein Firmensprecher bestätigte.

Nicht bestätigen wollte er Spekulationen, dass in diesem Zusammenhang früher oder später auch die Umbenennung des Unternehmens von Celesio in McKesson erfolgen soll. Die „Stuttgarter Nachrichten“ hatten zuvor berichtet, dass die Celesio AG ins Stuttgarter Europaviertel zieht. Die Großhandelsparte Gehe soll am alten Celesio-Standort in der Neckar­talstraße 155 einziehen.

Dem Vernehmen nach begrüßten die meisten Beschäftigten den Umzug, denn der neue Sitz in zentraler Innenstadt-Lage ist bestens mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Vonseiten des Unternehmens hieß es, für ­einen international aufgestellten Konzern sei eine sehr gute verkehrstechnische Anbindung maßgeblich und ein entscheidender Faktor, um als Arbeitgeber attraktiv zu bleiben. Am neuen Standort könnten alle Mitarbeiter unter ­einem Dach arbeiten.

Celesio baut nicht selbst, sondern übernimmt dreieinhalb von sechs Obergeschossen eines Bürokomplexes. Insgesamt seien an der neuen Adresse Stockholmer Platz 1 nun 13.400 Quadratmeter vermietet, Celesio belege davon 10.500. Celesio mietet sich in dem Gebäude auf Jahre hinaus ein.

In der Vergangenheit war immer wieder über einen Wegzug Celesios aus der Landeshauptstadt spekuliert worden. Gerüchten zufolge war unter Firmenchef Markus Pinger ein Umzug nach Berlin oder Düsseldorf oder gar ins Ausland erwogen worden. In der Celesio-Hauptverwaltung arbeiten rund 380 Mitarbeiter. Das Unternehmen beschäftigt insgesamt über 38.000 Mitarbeiter und macht einen Umsatz von gut 22 Milliarden Euro. |

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)