Wirtschaft

Neuer Milliardendeal

Mylan wirft Auge auf Perrigo

POTTERS BAR/DUBLIN (dpa) | Die Pharmabranche bleibt im Übernahmefieber: Der US-Pharmakonzern Mylan will den irischen Konkurrenten Perrigo kaufen. Die noch nicht förmliche Offerte liege insgesamt bei 28,9 Milliarden US-Dollar (26,5 Mrd. Euro), teilte der größte amerikanische Generikahersteller am Mittwoch mit. Mylan bietet 205 US-Dollar je Aktie in bar und Aktien.

In der Pharmabranche gab es zuletzt mehrere große Übernahmen und Fusionen. So will sich der US-Pharmakonzern Abbvie den Krebsmedikamente-Hersteller Pharmacyclics einverleiben. Das Geschäft wird auf einen Wert von rund 21 Milliarden Dollar ­taxiert. Der deutsche Pharmakonzern Merck KGaA arbeitet an der 17 Milliarden Dollar schweren Übernahme des US-Laboraus­rüsters Sigma-Aldrich.

Dagegen war die für 117 Milliarden Dollar schwere Übernahme der britischen AstraZeneca, ­geplant vom US-Konzern Pfizer, im vergangenen Jahr geplatzt. |

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.