DAZ aktuell

„Näher am Patienten“

ABDA-Imagekampagne will Apothekenvielfalt unter gemeinsamem Slogan zeigen

BERLIN (jz) | Die von der Kommunikationsagentur Cyrano unterstützte Imagekampagne der ABDA wird unter dem Motto „Näher am Patienten“ stehen. Dadurch soll die enge Beziehung zum Patienten einerseits und die Stellung als Heilberufler andererseits verdeutlicht werden. Wie aus ABDA-Kreisen bekannt wurde, sollen im Rahmen der Kampagne die regionalen Unterschiede berücksichtigt und positiv genutzt werden – im Sinne des Wiedererkennungseffekts aber unter dem gleichen Claim.

Plakate, Banner, Hänger, Aufsteller oder Postkarten – auf allem wird ein „echter“ Apotheker bzw. eine „echte“ Apothekerin zu sehen sein. In Verbindung mit einem Symbol oder Gegenstand, einer Zahl, einem Wortspiel – oder ganz ohne Zubehör. Entscheidend dabei: regionale Besonderheiten werden berücksichtigt. Beispielsweise dürfte der Spruch „Wir sind ... auch mal Katerberater“ im Rheinland – der Hochburg des Karnevals – sicher besser angenommen werden als in anderen Gegenden. Präsentiert werden sollen laut ABDA-Mitteilung spezielle Themen und Wünsche aus den Regionen, aber ebenso überregionale Sprüche wie „Wir sind … schneller als online“.

Kampagnenstart Ende April

Zur Wiedererkennung wird die Darstellung im Prinzip überall gleich sein: mit dem Schriftzug „Ihre Apotheken in …“ sowie dem Apotheken-A und dem Slogan „Näher am Patienten“. Für die Bilder der Apothekerinnen und Apotheker wird zunächst auf den Pool derjenigen zurückgegriffen, die bereits bei der Kampagne „Gesundheit hat viele Gesichter“ zur Verfügung standen. Es gibt außerdem Überlegungen, weiteren Apothekern die Möglichkeit zu geben, sich aktiv zu bewerben. Losgehen soll es mit der ersten Kampagnenoffensive am 28. April. Die zweite Welle wird dann Mitte September starten. Für 2015 sind Kino- und Radiospots angedacht, die im Herbst laufen sollen.

Jeder entscheidet selbst

Sobald die ersten Motive geshootet sind, werden alle Apothekerinnen und Apotheker von ihrer Kammer oder ihrem Verband per Fax oder Post informiert. Bis zu einem vorgegebenen Zeitpunkt kann dann jeder für sich aus den verschiedenen Motiven und Formaten, die in seiner Region zur Verfügung stehen, das am besten zu ihm passende auswählen. Bestellt wird über eine von Cyrano neu erstellte Internetplattform. Per Fax kann nur ein Standardpaket bestellt werden. Plakate, Hänger und Aufsteller gehen erst nach Bestellung in den Druck. Versandt wird nur, was von jedem einzelnen Apotheker angefordert wurde. Die Kosten für Versand und Material trägt die ABDA. 

Das könnte Sie auch interessieren

Tag der Apotheke am 13. Juni 2013

Medikamente und Verkehrssicherheit im Fokus

E-Rezept, Botendienst, Schwangerschaftsberatung

ABDA veröffentlicht neue Kampagnenmotive

ABDA-Imagekampagne

Zweite Bestellwelle gestartet

5800 Apotheken beteiligen sich an Plakat-Aktion

ABDA-Kampagne mit hoher Nachfrage

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.