Aus der Hochschule

Absolventenfeier in Halle

Zeugnisübergabe und Verleihung der Wissenschaftspreise

Am 28. November wurden im Löwengebäude der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg die Pharmazie-Absolventen des Jahres 2014 feierlich verabschiedet und zwei Preise an Nachwuchswissenschaftler verliehen. Am Festakt nahmen über 350 Personen teil.
Johannes Stelzner und Dr. Verena Weiss (beide mit Urkunden) erhielten den Diplompreis der Serumwerk Bernburg AG bzw. den Wissenschaftspreis der Bayer-Bitterfeld GmbH. Es gratulierten (v.l.) Dr. Christoph Huschka (Serumwerk Bernburg), Ute Walther (Bayer-Bitterfeld) und Prof. Dr Wolfgang Sippl.

Dr. Verena Maria Weiss erhielt den mit 1000 Euro dotierten Wissenschaftspreis der Bayer Bitterfeld GmbH für ihre Dissertation im Fach Pharmazeutische Technologie. Weiss untersuchte bioabbaubare Polymere, die mit Arzneistoffen beladen und einem Patienten implantiert werden können, wo sie den jeweiligen Arzneistoff während eines längeren Zeitraums kontrolliert abgeben. Sie stellte auch neue Polymere her, um deren Eigenschaften gezielt zu modifizieren und damit zu verbessern. Teile ihrer Arbeit, die von Prof. Dr. Karsten Mäder und Prof. Dr. Jörg Kreßler betreut wurde, hat sie bereits in drei Publikationen veröffentlicht. Zudem hat sie kürzlich ein Patent angemeldet.Den von der Serumwerk Bernburg AG gestifteten und mit 500 Euro dotierten Preis für die beste Diplomarbeit ging an Johannes Stelzner. In seiner Arbeit „Methodenuntersuchung zum quantitativen in vitro und in vivo Fluoreszenzimaging“, die in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Karsten Mäder entstanden ist, befasste er sich mit den Möglichkeiten und Grenzen der Quantifizierung des Fluoreszenzsignals. Das Fluoreszenzimaging ist eine bedeutende nicht-invasive Methode bei der Entwicklung neuer Arzneimittel, welche sehr häufig bei experimentellen Tests angewendet wird. Stelzner untersuchte, wie Farbstoffkonzentration, Elektrolyte, pH-Werte und die Anwesenheit von Plasma und Geweben das Fluoreszenzsignal beeinflussen.

Fotos: MLU Halle-Wittenberg
Die Pharmazie-Absolventen des Jahres 2014 der MLU Halle-Wittenberg.

In seinem Festvortrag ging Dr. Mathias Arnold, Vorsitzender des Landesapothekerverbands Sachsen-Anhalt, auf die Herausforderungen und Chancen ein, die auf die jungen Pharmazeuten in den verschiedenen Bereichen der Pharmazie warten. Anschließend gratulierten Dr. Jens Münch, Präsident der Landesapothekerkammer, und Prof. Wolfgang Sippl, Direktor Institut für Pharmazie, in ihren Grußworten den 91 Absolventen. Diese nahmen ihre Zeugnisse in Empfang und feierten ihren Erfolg beim anschließenden Sektempfang der Landesapothekerkammer. Erfreulicherweise hatten fünf Absolventen die Note „sehr gut“ erhalten. 

Prof. Dr. Wolfgang Sippl

 

Das könnte Sie auch interessieren

Verleihung der Wissenschaftspreise Pharmazie an der Martin-Luther-Universität

Feierliche Zeugnisübergabe in Halle

Feierstunde der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg

Zeugnisse und Wissenschaftspreise

Festakt der Universität Halle-Wittenberg

Zeugnisse und Wissenschaftspreise

Feierstunde der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg

Zeugnisse und Wissenschaftspreise

MLU Halle-Wittenberg und LAK Sachsen-Anhalt übergeben Zeugnisse und Wissenschaftspreise

Festakt für Absolventen und Preisträger

Phoenix Wissenschaftspreis 2011

Wissenschaftliche Arbeiten auf hohem Niveau

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.