Aus den Ländern

Illegaler Internethandel immer bedrohlicher

Herbstempfang des Apothekerverbands Bergisch-Land

cae | Auf dem Herbstempfang des Apothekerverbandes Bergisch-Land am 19. November in Solingen fanden sich rund 50 Gäste aus Gesundheitswesen, Kommunal- und Landespolitik ein.

Muss PTA-Ausbildungsstätte in Solingen schließen?

Die Vorsitzende des Apothekerverbandes Bergisch-Land, Marlene Langenberg-Nüsser, warnte davor, das Walter-Bremer-Institut in Solingen, die einzige PTA-Ausbildungsstätte im Bergischen Land, zu schließen. Das von den politischen Entscheidungsträgern vor Ort initiierte Vorhaben sei gerade mit Blick auf die CDU verwunderlich, weil sich die CDU-Landtagsfraktion im Frühjahr für die Sicherung der PTA-Ausbildung eingesetzt hatte. Langenberg-Nüsser stellte fest, ohne PTA sei eine umfangreiche Gesundheitsversorgung in Anbetracht einer älter werdenden Bevölkerung nicht denkbar.

Foto: AV Bergisch-Land
Marlene Langenberg-Nüsser (links) und ihre Stellvertreterin Regine Quinke mit Prof. Dr. Harald G. Schweim.

Massenhafter Betrug beim Internethandel

Prof. Dr. Harald G. Schweim, Professor für Drug Regulatory Affairs am Pharmazeutischen Institut an der Universität Bonn, referierte über den illegalen Internethandel mit Arzneimitteln. Er betonte zunächst, dass die legale Vertriebskette für Arzneimittel in Deutschland ein hohes Sicherheitsniveau besitzt. Dagegen seien „Internetapotheken“ das Einfallstor für gefälschte Arzneimittel – trotz der Tätigkeiten von Polizei und Zoll. Ob das geplante EU-Register und einheitliche Logo für legale Internetapotheken die Lage verbessern werde, sei ungewiss. Schließlich gebe es keine fälschungssicheren Systeme. Schon jetzt fälschen dubiose Internethändler offizielle Sicherheitslogos wie das DIMDI-Prüfsiegel oder verwenden es auf ihrer Internetseite. Dem Treiben der Betrüger könne kaum Einhalt geboten werden, lautete sein Fazit.

Der Herbstempfang, der im Museum Plagiarius stattfand, wurde flankiert von einer Ausstellung des Krefelder Zollamtes. Sie zeigte Medikamente, die das Zollamt beim illegalen Import nach Deutschland abgefangen hatte. 

Das könnte Sie auch interessieren

Schweim fordert sichere Arzneimittelversorgung

Arzneimittelembargo als Waffe?

Öffentlichkeitsarbeit

Straßenaktionen im Bergischen Land

Apotheker auf der RehaCare in Düsseldorf

Einsatz für den Behindertensport

Messestand der Apothekerverbände und -kammern aus NRW erneut ein Publikumsmagnet

Rehacare 2018 erzielt Rekordergebnis

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.