Apotheke und Markt

Hilfe für den Po

Hämorrhoiden-Präparate von Dr. Kade

Mit der Einführung des Hämorrhoiden-Präparates Posterisan® begann für Dr. Kade im Jahr 1922 eine Erfolgsgeschichte: Heute ist die Produktreihe zur Behandlung von Hämorrhoidalleiden und Analerkrankungen dem Unternehmen zufolge deutscher Marktführer – und aus keiner Apotheke mehr wegzudenken.
Foto: Dr. Kade
Apotheken können aktuell einen Posterisan®-Patientenratgeber auf www.posterisan.de kostenlos anfordern.

Es begann als kaiserliche Hoflieferanten-Apotheke am Berliner Oranienplatz und hat sich mittlerweile zum international tätigen Pharmakonzern entwickelt: Das unabhängige Familienunternehmen Dr. Kade produziert und vermarktet seit 1886 Arzneimittel. Ein Fokus lag dabei von Anfang an auf der Behandlung von Hämorrhoidalleiden. So kam bereits 1905 ein Dr. Kade Hämorrhoidenmittel mit dem natürlichen Wirkstoff Hamamelis auf den Markt. Heute bietet Dr. Kade eine breite Palette proktologischer Präparate für alle Phasen von Hämorrhoidalleiden – mit unterschiedlichen Wirkstoffen, abgestimmt auf die individuellen Bedürfnisse der Patienten.

Bei akuten Schmerzen: Posterisan® akut

Im Jahr 2006 kam Posterisan® akut auf den deutschen Apothekenmarkt. Bis heute ist es das einzige Hämorrhoidenmittel mit Lidocain. Durch den lokalanästhetischen Wirkstoff sollen Posterisan® akut Zäpfchen sehr schnell bei akuten Symptomen wie Schmerzen und Juckreiz helfen; die Salbe ist speziell zur symptomatischen Anwendung vor und nach proktologischen Untersuchungen konzipiert.

Zur Prophylaxe und Pflege: Posterisan® protect

Seit 2011 ergänzt mit Posterisan® protect ein Mittel zur Prophylaxe und Pflege in der beschwerdefreien Zeit die Produktreihe: Der natürliche Hautschutzkomplex aus Jojobawachs, Bienenwachs und Cetiol legt sich Dr. Kade zufolge wie ein Schutzmantel über die erkrankte Analregion, lindert leichte Beschwerden, pflegt die empfindliche Haut und zögert das erneute Auftreten der Symptome hinaus.

Wenn’s juckt und brennt: Faktu® lind

Im Mai 2013 wurde die Produktpalette um das bewährte Produkt Faktu® lind (ehemals Takeda) mit Hamamelis ergänzt. Das aus den Blättern und Zweigen der nordamerikanischen Hamamelis virginiana gewonnene Destillat enthält entzündungshemmende Stoffe. Auch eine adstringierende und schwach blutstillende Wirkung ist für Hamamelis bekannt. Faktu® lind reduziert mithilfe dieses Inhaltsstoffes das Nässen, lindert den Juckreiz, hemmt Entzündungen, fördert die Wundheilung, stillt kleinere Blutungen – und soll auch zur längerfristigen Anwendung geeignet sein.

Die Geschichte geht weiter

Produkte der Posterisan®-Reihe werden mittlerweile über den deutschen Markt hinaus angewendet: in Japan, Polen, Russland, Ukraine, Weißrussland, Litauen, Lettland, Ungarn, Korea, China, Hongkong und Pakistan. Nichtsdestotrotz versteht sich die Marke Posterisan® nach wie vor als „Qualität made in Germany“, hergestellt an den Produktionsstandorten Berlin und Konstanz. Aber da nicht nur Tradition, sondern auch Innovation verpflichtet, darf man gespannt bleiben: Die Posterisan®-Geschichte ist noch lange nicht fertiggeschrieben …

Dr. Kade Pharmazeutische Fabrik GmbH, Rigistraße 2, 12277 Berlin, www.posterisan.de

 

Das könnte Sie auch interessieren

Behandlungsoptionen bei Hämorrhoidalbeschwerden

P(r)obleme gezielt angehen

Stiftung Warentest testet Hämorrhoiden-Mittel

„Nur Lokalanästhetika sind geeignet“

Ein „Sehr gut“ von Öko-Test

Auszeichnung für Posterisan

Posterisan® akut Analvorlagen

Bei Hämorrhoiden

Patienten mit Hämorrhoiden kann geholfen werden

Stechen, Jucken, Bluten

Zahlt die Kasse Hämorrhoidenmittel?

Gegen Juckreiz und Schmerzen

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.