DAZ aktuell

„Fast fünf Milliarden Euro Sparpotenzial“

Arzneiverordnungs-Report feiert 30-jähriges Jubiläum

BERLIN (ks) | Der Arzneiverordnungs-Report (AVR) ist am 23. September zum 30. Mal erschienen. Längst ist die Zusammenstellung der Verordnungsdaten von Vertragsärzten ein Standardwerk. Jahr für Jahr zeigen die Herausgeber Prof. Dr. Ulrich Schwabe (Uni Heidelberg) und Dr. Dieter Paffrath (bis 31. Januar 2014 AOK NordWest) auf, dass es noch immer erhebliche Einsparpotenziale bei Arzneimitteln gibt. Für 2013 haben sie diese auf insgesamt knapp fünf Milliarden Euro beziffert. Fast die Hälfte dieser Summe ließe sich durch den Austausch von Analogpräparaten durch vergleichbare günstigere Präparate sparen.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.