DAZ aktuell

Projekt 2030: Evidenzbasierte OTC-Beratung

BERLIN (ks) | Die Pflicht zur Beratung und Information zu Arzneimitteln der Selbstmedikation ist seit 2012 in der Apothekenbetriebsordnung verankert. Doch wie genau sollte diese Beratung aussehen? Der Verein demokratischer Pharmazeutinnen und Pharmazeuten (VdPP) plädiert schon lange dafür, hier mehr Evidenz einfließen zu lassen. Bei einem Seminar am 11. September in Berlin nahm sich der VdPP diesem Thema erneut an. Referentin war die Apothekerin und Anbieterin von Beratungsseminaren Anna Laven, die kürzlich an der Universität Düsseldorf eine Promotion zur Evidenzbasierten Pharmazie in der Selbstmedikation verfasst hat.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.