Softwaremarkt

Flexible Lösungen für die moderne Apotheke

Neues automatisches Warenwirtschafts-Interface

Seit über 33 Jahren fühlt sich das Apotheken-Software-Unternehmen Asys aufgrund seiner Unabhängigkeit den Apothekerinnen und Apothekern verpflichtet.

Asys geht davon aus, dass Apotheken immer häufiger flexible und integrierte Lösungen benötigen, um erfolgreich zu sein. Die Apotheke soll sich nicht dem System anpassen. Heute wird erwartet, dass sich das System den Wünschen und Anforderungen des Anwenders anpasst. Und daher will die Asys in Sachen Flexibilität besondere Maßstäbe setzen.

Fotos: Asys
Automatisches Warenwirtschafts-Interface - es steht jetzt auch anderen Anwendungen zur Verfügung.

Mit der neuen Asys-Kasse. Hier kann sich jeder Anwender seine Kassenoberfläche nach eigener Notwendigkeit und eigenen Wünschen frei gestalten und damit seine Produktivität und Abläufe nachhaltig verbessern. Persönliche Favoriten wie die Gestaltung für Links- und Rechtshänder, für Groß- und Kleinschreibung oder für fachliche Spezialplätze (z.B. für die Bestellannahme) und vieles mehr sind darstellbar. Apothekengruppen können ihr System ohne aufwendige Umschulungen vereinheitlichen, so die Asys. Vertretungen und neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können durch persönliche Individualisierung leichter einsteigen.

Neu ist auch das automatische Warenwirtschafts-Interface (AWI) von Asys. Mit dem AWI steht die Leistungsfähigkeit der ASYS-Warenwirtschaft auch anderen Anwendungen zur Verfügung. Als Beispiele nennt Asys hier die Apps zur Kundenbindung, Webshop-Integrationen, Altenheim- oder Krankenhausanbindungen, Auftragsschnellerfassungen, Excel-Datenkopplungen oder apothekeneigene Anwendungen. Über diese Schnittstelle können solche Anwendungen mit der Warenwirtschaft verbunden und Abläufe in diesen Prozessen qualitativ und quantitativ optimiert werden. Für Erweiterungen sind keine aufwendigen Sonderentwicklungen mehr notwendig.Zur Flexibilität des Asys-Systems gehört auch, dass das Warenwirtschaftssystem die Möglichkeit bietet, den Server nicht nur lokal in der Apotheke, sondern auch in einem für Patientendaten zertifizierten Rechenzentrum zu betreiben. Weder Updates noch Preisänderungen oder Datensicherungen sind dann von der Apotheke zu gewährleisten, sondern werden automatisiert oder von Asys-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern durchgeführt.

Die Kassenoberfläche kann jeder Anwender nach eigenen Wünschen frei gestalten.

Da auch in den Bereichen der Warenwirtschaft die Unabhängigkeit immer wichtiger wird, arbeiten die verschiedenen Stufen der Lageroptimierung bei Asys mit verschiedenen Großhandelspartnern (WAWI-TOP, OptiL) zusammen oder können autark durch die Apothekerin, den Apotheker gesteuert werden. Die Optimierung erfolgt frei konfigurierbar, sowohl auf Basis von Vertrags- als auch von Verkaufs- und Kostendaten.

Wie Asys betont, besteht im Bereich der System-Automatisierung für jeden Asys-Kunden seit vielen Jahren die Möglichkeit, flexibel zu entscheiden, welche Aufgaben das Warenwirtschaftssystem automatisiert erledigen soll und welche er manuell selbst durchführen möchte. Vor allem dieser Aspekt hält immer mehr Einzug in das Qualitätsmanagement-System einer Apotheke, da Aufgaben, die das System automatisiert erledigt (z.B. permanente Inventurlisten, Verkaufsrhythmusanalysen, Geburtstagslisten u.v.m.), nicht vergessen werden können.

Weitere Aspekte der Flexibilität sind bei Asys die problemlose Einbindung von Fremdhardware, die Entscheidung, wieviel Geschäftsfelder oder Filialen auf einem Server betrieben werden sollen (Mehrmandantenfähigkeit) oder auch die freie Wahl, welche vertragliche Bindung (Kauf, Leasing, Miete) eingegangen werden soll.

Asys Software Entwickler GmbH, Im Lipperfeld 25, 46047 Oberhausen.

 

Für weitere Infos: Scannen Sie den QR-Code.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Präsentiert auf der Expopharm: Halle 6, Stand C39

awintaONE – die neue Dimension der Apothekensoftware

Wie sich awinta für die Zukunft rüsten will

Eins für alle?

Nichts geht mehr ohne ihn in der Apotheke

„Kollege Computer“

Wie Soft- und Hardware den Apothekenalltag erleichtern können

Elektronische Helfer

Update für erste Produktlinie erfolgreich abgeschlossen

awintaONE begeistert Anwender

Die neuen Schnittstellen des Dr. Lennartz Laborprogramms

Immer richtig verbunden

Impressionen von der Expopharm 2015 in Düsseldorf

Neue Produkte in alten Hallen

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)