Aus den Ländern

„Gemeinsam können wir es schaffen“

Kammer und Verband aktiv bei den Hessischen Gesundheitstagen

Alle zwei Jahre finden in Wiesbaden die Hessischen Gesundheitstage statt – dieses Mal vom 18. bis zum 23. Juli. Viele Tausend Menschen aus dem Rhein-Main-Gebiet und darüber hinaus nutzten trotz hochsommerlicher Temperaturen die Gelegenheit, sich aus erster Hand zum Thema Gesundheit zu informieren. Sowohl auf einem großen „Markt der Möglichkeiten“, der den ganzen Schlossplatz einnahm, wie in zahlreichen Vorträgen.

Auf Initiative aktiver Mandatsträger der Landesapothekerkammer Hessen und des Hessischen Apothekerverbandes taten zahlreiche Apothekerinnen und Apotheker aus der Region eifrig mit. Unter ihnen die Vorstandsmitglieder Ursula Funke (Kammer) und Dr. Detlef Weidemann (Verband) sowie die Delegierten Leif Harmsen, und Andreas Dornheim. Auch Pharmazierätin Ute Böger (Frankfurt) war mit von der Partie.

Sie informierten die Besucher am Stand der Apotheker über die Wechselwirkungen von Medikamenten und Lebensmitteln – dem Thema der diesjährigen ABDA-Kampagne. Den hessischen Kollegen war es dabei nicht nur gelungen, den zentralen Platz direkt vor dem Eingang zum Hauptvortragsgebäude, dem Wiesbadener Rathaus, zu bekommen – sondern sie konnten als Nachbarn auch die Kollegen von „Apotheker ohne Grenzen“ begrüßen.

Foto: D. Weidemann
„Gemeinsam können wir erfolgreich zeigen, warum wir jetzt und in Zukunft Apothekerinnen und Apotheker vor Ort brauchen“, darin waren sich Dr. Detlef Weidemann, Apotheker Alexander Fuchs und Apothekerin Ursula Funke einig (von links).

„Sicher isst sicher – sowohl das Thema als auch das Info- und Bildmaterial der ABDA kamen gut an. Dies belegen die vielen interessierten Nachfragen“, so Detlef Weidemann. „Besonders freut es mich auch, dass wir ‚Schulter an Schulter‘ mit unseren Kollegen von ‚Apotheker ohne Grenzen‘ die ganze Breite unseres schönen Berufes präsentieren konnten.“

Genauso aktiv wurde das Vortragsprogramm mitgestaltet. Zu Themen wie zum Beispiel Arzneimittel im Straßenverkehr oder zur richtigen Anwendung von Medikamenten in den verschiedenen Darreichungsformen stellten Apotheker ihre Kompetenz als Arzneimittelfachmann unter Beweis.

Ursula Funke: „Ich halte es für enorm wichtig, dass wir auf diesen bürgernahen, volksnahen Veranstaltungen präsent sind. Hier erreichen wir auch viele Menschen, die im Alltag nicht in die Apotheken kommen. Hier können wir wertvolle Aufklärungs- wie Überzeugungsarbeit leisten. Wir sollten einfach noch mehr Mut haben, raus an die Öffentlichkeit zu gehen.“

„Doch nicht nur Mut, sondern auch men- und women-power; Kolleginnen und Kollegen, die sich engagieren“, ergänzte Weidemann. 

Dr. Detlef Weidemann

Das könnte Sie auch interessieren

Gespräch mit dem neuen HAV-Vorsitzenden

Weidemann: „Unser Können, unsere Tatkraft nutzen“

DAZ-Interview mit Dr. Detlef Weidemann, neuer Vorsitzender des Hessischen Apothekerverbandes

„Unser Können, unsere Tatkraft nutzen“

Hessischer Gesundheitspakt 2.0

Apotheker mit im Boot

Transparenz der ABDA-ArbeiT

Keine Datenbank der DAT-Anträge

Dr. ­Peter Homann, Dr. Hans Rudolf Diefenbach und Jürgen Schneider geehrt

Ehrungen: HAV-Vorsitzender dankt verdienten Apothekern

Hessische Landesregierung holt Pharmazeuten ins Boot

Gesundheitspakt mit Apothekern

Interview mit Ursula Funke, Kandidatin für die BAK-Vizepräsidentschaft

„Patienten müssen spüren, dass sie von unseren Dienstleistungen profitieren“

Zerwürfnis im Hessischen Apothekerverband – Vorstandsmitglieder zurückgetreten

Die Basis für eine Zusammenarbeit fehlt

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.