DAZ aktuell

FDP thematisiert Null-Retaxation

Antrag im Landtag von Baden-Württemberg gestellt

BERLIN (daz) | Die baden-württembergische Landesregierung muss sich mit Null-Retaxationen bei Formfehlern befassen: Jochen Haußmann (FDP) und Kollegen haben einen entsprechenden Antrag im Landtag gestellt. Wird der Antrag angenommen, soll die Landesregierung unter anderem berichten, „welche Schritte sie einleiten wird, um die Problematik der Null-Retaxationen wegen Formfehlern zu beheben“.

Vor dem Hintergrund, dass Formfehler dazu führen können, dass Apotheker nicht nur ihre Vergütung verlieren, sondern auch die vollständigen Arzneimittelkosten nicht erstattet bekommen, obwohl der Patient das richtige Arzneimittel erhalten hat, möchten die Abgeordneten wissen, inwiefern die Regierung Null-Retaxationen wegen Formfehlern als angemessen und inwieweit sie die Möglichkeit einer nachträglichen Heilung der Rezepte als sachgerecht erachten würde. Die Antragsteller möchten von der Landesregierung zudem erfahren, anhand welcher Kriterien gesetzliche Krankenversicherungen die unterschiedlichen Abstufungen der Retaxationen vornehmen und wie viele Retaxationen es zahlen- wie wertmäßig in den letzten fünf Jahren gab. Schlussendlich wollen die Liberalen auch wissen, ob dadurch ein ernstzunehmendes Risiko für die Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln folgen kann – insbesondere für den ländlichen Raum.

Die Landesregierung soll außerdem Stellung dazu beziehen, ob sie es für vertretbar erachtet, die Apotheker dem „Spannungsverhältnis zwischen dem Kontrahierungszwang bzw. dem Erfordernis der Abgabe des richtigen und teilweise lebensnotwendigen Arzneimittels einerseits und dem Risiko der verweigerten Leistungsgewährung durch die gesetzliche Krankenversicherung bei einem Formfehler andererseits auszusetzen“ – insbesondere wenn diese bei Nichterreichbarkeit des Arztes vor Einreichung nicht mehr korrigiert werden könne.

Das könnte Sie auch interessieren

Landtag Baden-Württemberg

FDP bringt Null-Retaxationen aufs Tapet

Baden-Württembergs Sozialministerin Altpeter sieht keinen Handlungsbedarf

Nullretax im Ländle kein Problem!?

Resolution gegen Null-Retaxationen

Becker: „Auf Null – das kann‘s nicht sein“

Resolution der LAK Baden-Württemberg

Schluss mit Null-Retaxationen!

Resolution der LAK Baden-Württemberg

Schluss mit Null-Retaxationen wegen Formfehlern

Konsens zwischen Apothekern und kassen

Es wird auch in Zukunft Null-Retaxationen geben

Kein Null-Retax in Hamburg wegen Formfehlern

Es geht auch anders

Wegen Formfehlern

Keine Null-Retax in Hamburg

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.