Foto: DAZ/go-grafik.de

Der 28. POP-Fall

Eine Patientin mit Morbus Crohn

Von Damaris Mertens-Keller, Matthias Hoffmann, Olaf Rose und Hartmut Derendorf

Lisa Leidig ist eine recht blasse 18-jährige Patientin, die seit circa einem Jahr über abdominelle Beschwerden und Durchfälle klagt. Vom Hausarzt der Familie wurde ursprünglich ein Reizdarmsyndrom vermutet. Nachdem jedoch vor ungefähr sechs Monaten rektale Blutungen, Gewichtsverlust und Amenorrhö hinzugekommen sind, erhielt sie eine Überweisung zum Gastroenterologen. Dieser diagnostizierte Morbus Crohn und verordnete ein Prednisolon-Präparat. Ein Einnahmeplan wurde ausgehändigt. Die Beschwerden treten derzeit trotz Prednisolon-Therapie wieder verstärkt auf. Da in diesem Jahr Prüfungen für den Schulabschluss anstehen, möchte sie möglichst schnell die Beschwerden loswerden bzw. unter Kontrolle bekommen...


Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.