Apotheke und Markt

Doppelt so schnell wirksam

Neue Aspirin® Tablette mit MicroAktiv-Technologie

LEVERKUSEN (gmc) | Seit der Einführung der ersten Aspirin® Tablette um 1900 hat Bayer den bewährten Wirkstoff Acetylsalicylsäure immer wieder in neuen, moderneren Darreichungsformen verpackt. Im Juli wird nun eine weitere Innovation auf den Markt kommen – die Aspirin® 500 mg überzogene Tablette soll die bisherige Aspirin Tablette ersetzen.

Die neue Generation der Aspirin® Tablette führt Bayer zufolge zu einer doppelt so schnellen, deutlich spürbaren Schmerzlinderung im Vergleich zur bisherigen Formulierung1. Erreicht wird dies dadurch, dass die Wirkstoffpartikel in der neuen Tablettenform um 90 Prozent verkleinert sind. Außerdem wird Natriumcarbonat als Hilfsstoff zugefügt. Durch den Einsatz dieser „MicroAktiv“ genannten Technologie soll sich die Tablette sechsmal schneller als bisher im Magen auflösen und den Wirkstoff Acetylsalicylsäure besonders rasch freisetzen. Um das Schlucken der Tablette zu erleichtern, wurde die neue Aspirin® Tablette darüber hinaus mit einem Überzug versehen.

Foto: Bayer

Hoher Plasmaspiegel in kurzer Zeit

Die schnelle Freisetzung der Acetylsalicylsäure führt zu einer rascheren Resorption. Als Folge davon profitieren die Patienten von einem schnelleren Wirkeintritt. Mit der neuen Tablette werden maximale Plasmaspiegel bereits nach 17,5 Minuten erzielt – im Vergleich zu 45 Minuten unter der bisherigen Formulierung. Damit erreicht der Wirkstoff nach Einnahme der neuen Tablette 2,5-mal schneller den Blutkreislauf als bisher2. Das pharmakokinetische Profil der neuen Aspirin® Tablette gleicht damit dem einer Brausetablette – nur wird sie einfach geschluckt.

Studie belegt rasche Wirkung

Eine Wirksamkeitsstudie hat demonstriert, dass die optimierten pharmakokinetischen Eigenschaften der neuen Aspirin® Tablette zu einer rascheren Schmerzlinderung führen: Die doppelblinde, placebokontrollierte, randomisierte Untersuchung schloss 514 Patienten mit postoperativen Schmerzen nach Weisheitszahnextraktion ein3. Die Auswertung zeigte unter der neuen Aspirin® Tablette einen doppelt so schnellen Effekt: Die Zeit bis zur deutlich spürbaren Schmerzlinderung nach Weisheitszahnextraktion betrug unter der neuen Formulierung nur 49 Minuten (p < 0,05), unter der bisherigen Tablette 99 Minuten. Eine erste Schmerzlinderung trat bei der neuen Aspirin® Tablette im Schnitt bereits nach rund 16 Minuten ein.

Die neue Aspirin® Tablette trifft Kundenbedürfnisse

Hervorzuheben ist auch die gute Verträglichkeit der Substanz. So traten in der Wirksamkeitsstudie Nebenwirkungen unter dem neuen Aspirin nicht häufiger auf als unter Placebo – auch nicht im Gastroinstestinaltrakt. Es wurden außerdem keine unerwarteten oder schwerwiegenden Ereignisse beobachtet. Diese Untersuchung bestätigt frühere Studienergebnisse zu Aspirin: Eine Meta-Analyse, die die Daten aus über 20 Jahren Forschung mit insgesamt 67 Studien und mehr als 13.000 Patienten bündelt, zeigt, dass Acetylsalicylsäure bei der kurzzeitigen Anwendung im Rahmen der Selbstmedikation gut verträglich ist. Zudem erwies sich Aspirin in dieser Analyse als vergleichbar gut verträglich wie Ibuprofen oder Paracetamol4.

Zudem wurde die Verpackung optimiert. Neu sind die getrennten Fächer für Beipackzettel und Tablettenblister, die eine dauerhaft einfache Verwahrung des Beipackzettels in der Faltschachtel erlauben und damit auch die Arzneimittelsicherheit erhöhen. Der neue 4er-Blister schützt die Tabletten darüber hinaus vor Feuchtigkeit und gewährleistet eine einfache Entnahme des Präparates.

Quellen:

1 Pressekonferenz „Die Aspirininnovation – doppelt so schnelle Schmerzlinderung“, 14. Mai 2014, Bitterfeld; Veranstalter: Bayer Vital GmbH, Leverkusen.

2 Voelker M, Hammer M, Inflammopharmacology 2012; 20: 225-231.

3 Cooper SA, Voelker M., Inflammopharmacology 2012; 20: 233-242.

4 Lanas A et al., Drugs in R&D 2011; 11: 277-288.

Pressegespräch „Die Aspirininnovation”, Bitterfeld-Wolfen, 14. Mai 2014, veranstaltet von Bayer Vital GmbH

Das könnte Sie auch interessieren

Tablette mit neuer Formulierung soll den Klassiker ersetzen

Generationswechsel bei Aspirin

Die Aspirin®-Familie will unterschiedlichen Patientenbedürfnissen gerecht werden

Eine galenische Herausforderung

Über 100 Jahre Aspirin® und trotzdem kein „alter Hut“

Effektiv, schnell und verträglich

Aktuelle pharmakoszintigrafische Studie zu Aspirin®

Schneller Zerfall – schnelle Wirkung

Evidenzbasierte Pharmazie in der Apotheke

Ist das „neue“ Aspirin besser als ASS-Generika?

Studie zu Acetylsalicylsäure plus Pseudoephedrin

Sinnvolle Kombination bei Erkältungssymptomen?

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.