Arzneimittel und Therapie

Wenig Evidenz beim akuten Husten

Neue Leitlinie aktualisiert Empfehlungen für die Hausärzte

Die Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM) hat ihre Husten-Leitlinie von 2008 auf den neuesten Stand gebracht. Ein Hauptanliegen ist die Reduktion des nicht indizierten Einsatzes von Antibiotika bei Erkältungsinfekten und akuter Bronchitis. Nur in besonderen Fällen, wie bei ambulant erworbener Pneumonie, wird eine kalkulierte Antibiotika-Therapie empfohlen. Aber auch für viel gebrauchte Expektoranzien und Antitussiva sehen die Experten von sieben Fachgesellschaften beim akuten Husten keine Indikation.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.