Aus der Hochschule

Supports der Galenus Privatstiftung

13.000 Euro für Nachwuchswissenschaftler der Pharmazeutischen Technologie

(daz) | Die Galenus Privatstiftung vergibt in diesem Jahr wieder 26 Supports im Wert von je 500 Euro an Nachwuchswissenschaftler der Pharmazeutischen Technologie. Die folgende Liste nennt deren Arbeitsschwerpunkte und gibt einen Eindruck, was heute „in“ ist in der Pharmazeutischen Technologie.

Ferdinand Brandl, Regensburg/MIT Cambridge: Licht-aktivierbare „intelligente“ Nanopartikel zur Extraktion von Schadstoffen aus Trinkwasser.

Julia Engert, LMU München: Lipidbasierte intrauterine Depotsysteme.

Gunnar Glöckl, Greifswald: Entwicklung eines Dickdarmmodells.

Sarah Gordon, Saarbrücken: Modellierung und Penetration der Zellwand gramnegativer Bakterien.

Michael Hacker, Leipzig: Biomaterialien für regenerative Anwendungen.

Andrea Heinz, Halle: Struktur von humanem Aorten- und Haut-elastin.

Madlen Hubert, München: DNA-Oligonukleotid-beladene Gelatine-Nanopartikel zur Immunmodulation.

Sarah Küchler, FU Berlin: Polyglycerol-Nanogele als Deliverysysteme für Proteine.

Irina Levacheva, Marburg: Konstruktionswege von 3D-Modellgeweben.

Tessa Lühmann, Würzburg: Immobilisierung von Wachstumsfaktoren an Biomaterialien.

Olivia Merkel, Detroit: Zielgerichteter siRNA-Transfer in aktivierte T-Zellen bei der Asthmatherapie.

Jan Möschwitzer, FU Berlin/Ludwigshafen: Neues Zerkleinerungsverfahren zur Herstellung von Nanopartikeln.

Tobias Miller, Atlanta/Regensburg: Injizierbare Hydrogel-basierte Mikropartikel.

Miriam Pein, Düsseldorf: Stereoselektive Sensoren zur Bestimmung und Maskierung von Geschmack.

Christian Ruge, Paris-Süd: Aufnahme von Nanopartikeln durch Alveolarmakrophagen.

Johanna Salomon, Heidelberg: Aktivierung des Chloridkanals am Lungengewebe.

Olga Samsonova, Marburg: 3D-Fibrosemodell zur Effektivitätsbeurteilung von ultraschallbegleiteter Nanopartikel-Applikation.

Regina Scherließ, Kiel: Mukosale Impfung im Respirationstrakt.

Christian Schmelzer, Halle: Charakterisierung der extrazellulären Matrix.

Stephan Schmidt, Orlando, FL: Physiologie-basierte Pharmakokinetikmodelle zur Optimierung der Arzneistoffdosierung bei Kindern.

Simone Schrank, Graz: Hochporöse Systeme als feste Darreichungsformen.

Annett Schröter, Halle: Strukturelle Anordnung verschiedener Ceramide in Stratum corneum-Lipidmodellmembranen.

Anne Seidlitz, Greifswald: Freisetzungstests für nicht- perorale Arzneiformen.

Markus Thommes, Düsseldorf: Haufwerkkinematik bei der Pelletbildung in der Spherisation.

Maike Windbergs, Saarbrücken: Modelle der menschlichen Hautwunde.

Ana Melero Zaera, Valencia/Saarbrücken: Nanopartikel zur Lokaltherapie der Darmmukosa. 

Weitere Informationen: www.galenusprivatstiftung.at

Das könnte Sie auch interessieren

Förderung von Pharmazeutischen Technologen und Biopharmazeuten

Supports durch die Galenus Privatstiftung

Aktuelle Projekte der Pharmazeutischen Technologie und Biopharmazie

Galenus Supports 2017

Aktuelle Projekte der Pharmazeutischen Technologie und Biopharmazie

Galenus Supports 2018

Galenus-Privatstiftung unterstützt Nachwuchswissenschaftler

Förderung von Technologen

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.