Arzneimittel und Therapie

Umstrittener Nutzen

Vitamin E und Selen können das Risiko für Prostatakrebs steigern

Der Selenium and Vitamin E Cancer Prevention Trial (SELECT) fand keinen Nutzen von Selen zur Vorbeugung von Prostatakrebs, aber eine 17%ige Risikoerhöhung unter Vitamin E. Ein unerwartetes und unerklärtes Ergebnis. Die stratifizierte Auswertung ergab nun, dass das Risiko der Supplementierung noch größer sein kann – in Abhängigkeit vom Selen-Status zu Studienbeginn. Bestenfalls schadeten die Supplemente nicht. Die Autoren raten von unphysiologischer Selen- und Vitamin-E-Zufuhr zur Krebsprävention ab.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.