Wirtschaft

Wirtschaftsticker

Sanofi entlässt CEO

Der Verwaltungsrat des französischen Pharmakonzerns Sanofi hat am 29. Oktober einstimmig und mit sofortiger Wirkung Christopher A. Viehbacher als Chief Executive Offiver (CEO) entlassen. Daraufhin trat Viehbacher auch von seinem Posten als Direktor von Sanofi zurück. Bis ein neuer CEO ernannt wird, übernimmt Verwaltungsratschef Serge Weinberg seinen Posten kommissarisch. Viehbacher kam 2008 von GlaxoSmithKline zu Sanofi. (Sanofi, 29.10.2014)

Pfizer mit Umsatzrückgang

Der amerikanische Pharmariese Pfizer kämpft mit Umsatzschwund: Im dritten Quartal 2014 sanken die Erlöse im Vergleich zum Vorjahr um 2 Prozent auf 12,4 Mrd. US-Dollar (ca. 9,8 Mrd. Euro). Der Jahresausblick wurde abgesenkt und liegt nun bei einem Korridor von 48,7 bis 49,7 Mrd. Dollar (vorher: 48,7 bis 50,7 Mrd. USD). Der Gewinn pro Aktie fiel ebenfalls um 2 Prozent auf 0,57 Dollar – Analysten hatten jedoch mit noch stärkeren Rückgängen gerechnet. (Pfizer, 28.10.2014)

Teva legt zu – und kauft mehr Aktien zurück

Ratiopharm-Mutter Teva hat ein erfolgreiches drittes Quartal 2014 hingelegt. Der Umsatz blieb mit 5,1 Mrd. US-Dollar (ca. 4 Mrd. Euro) stabil, der Überschuss stieg jedoch um 23 Prozent auf 876 Mio. Dollar (ca. 695 Mio. Euro). Am Jahresende will der weltgrößte Generikahersteller einen Gewinn von mind. 5 Dollar (ca. 4 Euro) pro Aktie erzielen. Das Unternehmen kündigte überdies an, sein Aktienrückkauf-Programm aufzustocken. Das Volumen werde auf 3 Mrd. Dollar (ca. 2,4 Mrd. Euro) mehr als verdoppelt. (Teva, 30.10.2014)

Boehringer und Lilly revidieren Diabetes-Allianz

Boehringer Ingelheim und Eli Lilly wollen ihrer Diabetes-Allianz in mehreren Ländern eine neue finanzielle und operative Struktur geben. In 17 Ländern, die 90 Prozent des Marktes ausmachen, wird die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen fortgesetzt. In allen anderen Ländern wird in Zukunft jedes Unternehmen seine Produkte ausschließlich selbst vertreiben. Der Strategiewechsel soll größere Effizienz und eine stärkere Konzentration auf Produkt-Launches ermöglichen. (Boehringer/Lilly, 29.10.2014)

Das könnte Sie auch interessieren

Cialis und Antidepressiva lassen die Kassen klingeln

Umsatzschub bei Eli Lilly

Wirtschaftsdaten zum 3. Quartal

Sanofi verdient weniger

Rückgang im 3. Quartal – Schwellenländer schwächer

Sanofi: Gewinneinbruch

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.