Gesundheitspolitik

Drittes Aktionsprogramm für Gesundheit

EU hält 446 Millionen Euro für Gesundheitsprojekte bereit

BERLIN (jz) | Das Europäische Parlament hat am 19. Februar das mehrjährige Gesundheitsprogramm „Gesundheit für die Bürger und Wachstum“ verabschiedet. Es baut auf seinen Vorgängerprogrammen (2003–2008 und 2008– 2013) auf und umfasst ein Budget von rund 446 Millionen Euro für den Zeitraum 2014 bis 2020. Die Mittel für Gesundheitsprojekte können von staatlichen und öffentlichen Stellen sowie von Nichtregierungs- und internationalen Organisationen abgerufen werden.

Das Programm soll die Mitgliedstaaten unter anderem beim Schutz der Bürger vor grenzübergreifenden Gesundheitsbedrohungen unterstützen, einen Beitrag zu innovativen und nachhaltigen Gesundheitssystemen leisten sowie eine Verbesserung des Zugangs zu besserer und sicherer Gesundheitsversorgung für die Bürger schaffen. Dabei soll es nicht in die nationale Hoheit der Gesundheitssysteme eingreifen, sondern unter anderem den Wissensaustausch auf europäischer Ebene stärken. 

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.