Arzneimittel und Therapie

Schwangere können gegen Influenza geimpft werden

Laut einer norwegischen Studie mit Daten von mehr als 100.000 Schwangeren konnte während der Pandemie 2009/2010 durch Impfung gegen H1N1 das Erkrankungsrisiko um 70% gesenkt werden. Bei Schwangeren, die sich hatten impfen lassen, kam es nicht – wie zunächst befürchtet – zu einer höheren Totgeburtenrate. Fast doppelt so hoch war diese dagegen bei einer Grippeerkrankung in der Schwangerschaft.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.