Laxanzien

Verstopft

Die wichtigsten Laxanzien im Überblick

Von Ralf Schlenger | Sie sollen die gefürchtete Verstopfung bekämpfen. Sie sollen den Darm oder gar das Blut reinigen. Sie befreien von Giften, Schlacken und überflüssigen Pfunden. Meinen die einen. Andere sagen, Abführmittel sind ganz unnötig und machen den Darm träge. Die Menschen sollten nur richtig leben, mehr laufen und trinken und allenfalls Leinsamen nehmen. – Über wenige Arzneimittelgruppen kursiert unter Laien, in Medien und Werbung so viel an Mythen – um nicht zu sagen: Unfug – wie über Abführmittel. Wir geben einen nüchteren Überblick über die verfügbaren Laxanzien der Selbstmedikation. Wann sie wirklich nötig sind, was sie können und wem sie helfen.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.