Aus den Ländern

Sommerfest im Zeichen des Wahlkampfs

Apothekerkammer des Saarlandes und Saarländischer Apothekerverein

Saarbrücken (cae) | Das diesjährige Sommerfest der saarländischen Apothekerorganisationen am 28. August stand ganz im Zeichen des Bundestagswahlkampfs. Dies machte auch das Erscheinen von zahlreichen saarländischen Bundestags- und Landtagsabgeordneten deutlich.
Gesundheitsminister Andreas Storm.

Kammerpräsident Manfred Saar kritisierte in seiner Begrüßungsrede das Ansinnen von Jürgen Trittin (Grüne), das Fremd- und Mehrbesitzverbot von Apotheken abzuschaffen, zumal die Grünen sich eigentlich kleine überschaubare Strukturen auf die Fahnen geschrieben haben. Danach ging Saar auf die wirtschaftliche Lage der deutschen Apotheken ein. Zwar habe die aktuelle Bundesregierung durch die Einführung der Notdienstpauschale und die Anhebung des Apothekenhonorars auf 8,35 Euro pro Packung ein erstes Zeichen gesetzt, dieses sei aber bei Weitem nicht ausreichend.

Der saarländische Gesundheitsminister Andreas Storm (CDU) machte in einem Grußwort deutlich, dass die CDU zur inhabergeführten Apotheke stehe, die für die flächendeckende Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln unverzichtbar sei.Auch dieses Jahr konnten die saarländischen Apothekerorganisationen wieder mehr als 200 Gäste zu dem mittlerweile traditionellen Sommerfest im Garten des saarländischen Apothekerhauses begrüßen. Verwöhnt wurden die Gäste getreu dem saarländischen Motto: „Hautsach gudd gess.“ 

Fotos: AK des Saarlandes
Kammerpräsident Manfred Saar (Mitte) und Geschäftsführer Carsten Wohlfeil (rechts) genießen typisch französische Macarons.

Quelle: Carsten Wohlfeil, Apothekerkammer des Saarlandes

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.