Arzneimittel und Therapie

Panenzephalitis häufiger als angenommen

Masern treten in Deutschland wieder vermehrt auf. So wurde die Zahl der 2012 gemeldeten Masernfälle von 166 in diesem Jahr bisher bereits um ein Mehrfaches übertroffen. Noch Jahre nach einer Maserninfektion kann mit der subakuten sklerosierenden Panenzephalitis (SSPE) eine Spätkomplikation auftreten, die durch Veränderungen der Persönlichkeit bis hin zu massiven und häufigen Myoklonien und Krampfanfällen charakterisiert ist.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.