Arzneimittel und Therapie

Hauptfeinde sind nicht-steroidale Analgetika

Von Ralf Schlenger | Jedes siebte moderne Arzneimittel wird vorwiegend renal eliminiert. Die Nierenleistung sinkt aber mit fortschreitendem Alter und infolge von Krankheiten – das ist bei dem Teil der Patienten der Fall, der den Löwenanteil in der Offizin ausmacht. Viele wichtige Arzneimittel wie Antidiabetika, Antibiotika und Psychopharmaka, aber auch Medikamente der Selbstmedikation sind nierenabhängig zu dosieren. Welche Wege, welche Alternativen stehen offen? Antworten gab eine Fortbildung für Allgemeinmediziner der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.