Gesundheitspolitik

Selbst-Tests für Apothekenkunden

Berlin (jz). Ab Februar verkauft Burda "exklusiv in allen Apotheken" medizinische Selbst-Tests – und auf der eigenen Internetseite. Unter dem Label von "Focus-Gesundheit" soll es zunächst sieben verschiedene Tests zur Heimanwendung geben. "Wir bieten neben ausführlicher Gesundheits-Information nun noch mehr Hilfe zur Selbsthilfe", erklärte Redaktionsleiter und Mediziner Jochen Niehaus. Mit den Selbst-Tests ließen sich Krankheiten oder körperliche Zustände "einfach und bequem zu Hause" erkennen.

Neben einem Schwangerschafts-Frühtest und einem Kinderwunsch-Test wird das Sortiment zu Beginn Tests für Blasenentzündungen, Darmkrebs, Diabetes, Drogen und Grippe umfassen. Jeder Test kostet 19 Euro und liefert ein Ergebnis in zwei bis 15 Minuten. Die Tests sind "TÜV-geprüft" und werden von den Firmen "ulti med Products" und "Gecko Pharma" produziert. Zu jedem einzelnen produziert die Focus-Gesundheit-Redaktion ein Booklet, das den Käufern die Funktionsweise der Selbst-Tests erklärt und bei der Interpretation der Ergebnisse helfen soll. Mit dem Angebot will Focus-Gesundheit den Menschen entgegenkommen, die solche Tests lieber zu Hause durchführen möchten, heißt es bei Burda zur Erklärung. Den Arztbesuch sollen die Tests jedoch nicht ersetzen, sie sollen eher dazu dienen, einen solchen vorzubereiten: "Wir hoffen, dass dadurch dringend notwendige Arztbesuche angestoßen werden", so Niehaus. Schließlich hätten etwa zwei Millionen Deutsche Diabetes, ohne davon zu wissen.



AZ 2013, Nr. 5, S. 2

Das könnte Sie auch interessieren

Die Prüfmethoden von Stiftung Warentest und Öko-Test unter der Lupe

Sonnenschutz im Test

Zu allen Zeiten wurde eine Antwort auf diese bange Frage gesucht

Bin ich schwanger?

Wie sich Laien auf Corona testen sollen

Spucken, lutschen, gurgeln, abstreichen

Prävention in Bayern

Diabetes-Check in der Apotheke

Corona-Reihentests können starten

Preis für PCR-Tests sinkt auf 39,40 Euro

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.